Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Die besten Antioxidantien für ein starkes Abwehrsystem

Durch einen gesunden Lebensstil, ausreichend Schlaf, regelmäßig körperliche Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung können wir unser Immunsystem unterstützen. Schauen wir auf unsere Ernährung, gilt dabei ein besonderes Augenmerk den sogenannten Antioxidanten. Sie werden auch Radikalfänger genannt, weil sie die Fähigkeit besitzen, Freie Radikale zu neutralisieren und unsere Zellen vor Schäden zu schützen.

Antioxidantien: Aktiver Zellschutz

Freie Radikale sind fehlerhafte Elektronen, denen ein Molekül fehlt. Auf der Suche nach dem fehlenden Molekül greifen sie gesunde Zellstrukturen an. Es entsteht eine Kettenreaktion. Antioxidantien können diese Kettenreaktion unterbrechen und schützen somit direkt die Abwehrzellen.

Wo stecken die besten Antioxidantien drin? 

Wichtige Lieferanten für Antioxidantien stecken in: 
• Gemüse
• Obst
• Keimlinge
• Wildpflanzen
• naturbelassene Öle und Fette
• Ölsaaten
• Nüsse

In Nährstoffen ausgedrückt, finden wir Radikalfänger bzw. Antioxidantien im vitaminähnlichen Coenzym Q10 (Ubiquinon), in QH (bioaktives Q10, auch Ubiquinol genannt), ebenso in Vitamin E und Vitamin C, Selen, Zink und sekundären Pflanzenstoffe wie Carotinoide. Dazu zählt Beta-Carotin.

Starke Partner für unser Abwehrsystem: Q10 und Vitamin E

Coenzym Q10-Zellschutz: Q10 kennen einige vielleicht von Kosmetikprodukten. Dort wird es unter anderem in Hautcremes angepriesen. Tatsächlich ist diese Substanz in den menschlichen Zellen wiederzufinden. Das vitaminähnliche Q10 spielt eine wichtige Rolle für den Stoffwechselprozess. Es wird gebraucht, um die Energie aus der Nahrung für den Körper in körpereigene Energie umzuwandeln: der sogenannte Prozess der Atmungskette. Für die Zellwand bzw Zellmembran erfüllt das Vitaminoid eine wichtige Funktion. Es kann bereits an der Zellwand Freie Radikale unschädlich machen und die Zelle vor Schäden schützen. Gleichzeitig sorgt Q10 dafür, dass die Zellmembran flexibel und beweglich bleibt.

Auch der Radikalfänger Vitamin E profitiert von Q10. Vitamin E wird bei seiner Funktion Radikale abzufangen von Q10 unterstützt. „Erschöpftes“ Vitamin E wird duch Q10 regeneriert.

Vitamin E – starkes Antioxidans: Vitamin E steckt vor allem in pflanzlichen Ölen und in Nüssen und liefert einen wichtigen Schutz für die Zellmembran. Ein Mangel an Vitamin E kann die Funktion der Immunzellen beeinträchtigen.

Täglich setzen sich Freie Radikale an den Zellwänden ab und zerstören sie. Antioxidantien wie Vitamin E können diese Kettenreaktion unterbrechen. Denn Vitamin E kann ein Elektron abgeben, ohne selbst zu einem aggressiven Molekül zu werden. „Hilfe“ dazu holt sich Vitamin E von Vitamin C oder vom Coenzym Q10. Gute Quellen für Vitamin E finden wir in Hasel- oder Walnüssen oder in pflanzlichen Ölen wie Sonnenblumenöl.

• Mehr Informationen zum Thema Immunsystem & Freie Radikale findest Du hier.
• Möchtest Du mehr über Q10 und seine aktive Form QH wissen. Hier kannst Du mehr lesen.
• Bist Du neugierig geworden? Diese Gesundheitsprodukte zum Thema Immunsystem könnten Dich interessieren.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den MEDICOM-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 5-EUR-Einkaufsgutschein profitieren.

Schreibe einen Kommentar

  • *Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Wir erlauben uns, Kommentare vor dem Veröffentlichen zu prüfen.