Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Entspannt in den Urlaub: 5 wichtige Tipps

Entspannt in den Urlaub, ob zu Hause oder unterwegs auf Reisen. In bestimmten Situationen brauchst Du eine schnelle und gute Lösung. Ob es um Magenverstimmung, Schlafen oder Sonnenbrand geht. Schließlich möchtest Du Deinen Urlaub genießen. Hier geht es zu den wichtigsten Tipps, was Du in den Koffer packen solltest.

Die 5 besten Tipps für einen schönen Urlaub

• Gute Verdauung

Andere Länder, anderes Essverhalten. Im Urlaub will man natürlich neuartige, exotische Gerichte ausprobieren oder man hat über die Stränge geschlagen und einfach viel zu viel gegessen und getrunken. Dein Magen-Darm und Deine Leber streiken dann, Deine Verdauung liegt brach. Besonders bei einem opulenten Abendmahl ist der Bauch voll, die Nachtruhe gestört.

Bei Magen-Darm-Beschwerden im Urlaub gibt es natürliche Mittel, die Abhilfe leisten können. Aktivkohle mit Minze und Anis können bei Magen-Darm-Verstimmungen für Erleichterung sorgen. Artischocke enthält wertvolle Bitterstoffe wie Cynarin. Sie unterstützen den Gallenfluss, der die Leberarbeit fördert. Ein guter Leberfreund ist auch die Mariendistel. Sie beschleunigt den Alkoholabbau in der Leber. Bei Völlegefühl wird auch traditionell Curcuma angewendet. Curcuma ist übrigens der gelborangene Farbgeber in den Currygewürzmischungen. Tipp: Bei Curcuma darauf achten, dass schwarzer Pfeffer, Piperin, dabei ist. Das lässt sich besser vom Körper verwerten. 

• Schlafen

Genau das wollen wir im Urlaub: Relaxen und erholen. Keinen Wecker stellen und ausschlafen ist deswegen ein großes Thema. Bei einigen kommt der Schlafrhythmus durcheinander. Viele gehen später ins Bett und wachen am nächsten Tag trotzdem früh auf. Auf Reisen ist die Schlafumgebung neu, Kissen und Matratze anders, die Geräuschkulisse ungewohnt. Je nachdem, ob Du in eine andere Zeitzone fliegst, leidest Du die ersten Tage unter einem Jet-Lag.

Damit der Übergang zum entspannten Urlaubsschlaf reibungsloser verläuft, solltest Du natürliche Mittel wie Baldrian und Hopfen ausprobieren. Zusammen kombiniert haben sie einen beruhigenden Effekt. Wenn Du beim Einschlafen Probleme hast, kann Melatonin, ein körpereigenes Hormon, das auch Schlafhormon genannt wird, kurzfristig für gutes Einschlafen sorgen.

• Kater

Ob Du nun den Aktivurlaub mit viel Bewegung bei Tag genießt oder das Nachtleben ausgelassen feierst, am nächsten Morgen meldet sich wahrscheinlich der Kater, vor allem, wenn Du vergessen hast, genug Wasser zu trinken. Dein Kopf miaut ohne Ende oder jede Bewegung tut weh. Diagnose: Muskelkater oder Alkoholkater. Durch Schweiß verlieren wir wertvolle Elektrolyte, die für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt sorgen. Auch Alkohol entzieht dem Körper Elektrolyte.

Deinen Nachdurst solltest Du am besten mit in Wasser aufgelösten Elektrolyt-Brausetabletten stillen. Diese enthalten Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Chlorid und Dextrose. Sie helfen Deinen Wasserhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen, schließlich besteht unser Organismus zu mehr als 50 Prozent aus Wasser. Elektrolyte sorgen auch dafür, dass der pH-Wert des Blutes reguliert wird und Muskeln und Nervenzellen zusammenspielen. Durch Erbrechen und Durchfall verlierst Du auch viel Körperflüssigkeit. Hier können Elektrolyte für einen Flüssigkeitsausgleich sorgen.

• Frei atmen

Von der Hitze in die Kälte, von der Kälte in die Hitze...Im Süden begrüßen die Supermärkte und öffentlichen Transportmittel Deinen Körper mit Eisfachtemperaturen. Und auf der Straße heizt Dir die Sonne ein. Dein Immunsystem wird mit diesem Temperaturmix ganz schon strapaziert. Das Gepuste aus der Klimaanlage ist nicht jedermanns Sache. Erkältung und eine verstopfte Nase können die Folge sein und Dir den Urlaub versauern.

Damit Deine Nase schnell wieder frei wird, probiere es mit einem natürlichen Mittel aus. Meerwasser Nasenspray hilft bei einer verstopften Nase und hilft Dir die Nasenschleimhaut feucht zu halten. Das ist wichtig. Denn in feuchten Nasenwänden können sich Viren und Bakterien nicht so gut wie bei trockener Nasenschleimhaut festsetzen.

Zuviel Sonne getankt?

Sonne ist ein natürliches Mittel für gute Laune. Als Streicheleinheit für Körper und Seele ist es ideal, allerdings nur in Maßen. Auf der einen Seite kurbelt UV-Strahlung die Vitamin-D-Produktion in unserer Haut an. Und Vitamin D brauchen wir, für die Aufnahme von Calcium und Phosphor in Zähnen und Knochen. Für das Immunsystem ist Vitamin D auch gut. Allerdings schadet auf der anderen Seite das übermäßige Sonnenbad am Strand unserer Haut.

Wenn Du regelmäßiges Sonnenbaden nicht gewohnt bist oder Dein Eigenschutzfaktor der Haut niedrig ist, solltest Du auf der Hut sein, gerade wenn Du in sonnige Gebiete wie nach Mallorca reist. Der beliebte Sonnenplatz im Restaurant kann bei einem ausgiebigen Essen gefährlich sein. Und die Meereswellen laden zum Nickerchen am Strand ein. Der Sonnenbrand lässt grüßen. Beim leisesten Anzeichen von Sonnenbrand kannst Du den Schmerz mit einer Wund- und Sonnenbrandsalbe lindern und für die Haut erste Hilfe leisten.

• Möchtest Du wissen, was in Deiner Reiseapotheke nicht fehlen sollte? Hier erfährst Du mehr. 
• Mehr zum Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte findest Du in unserem MEDICOM-Katalog
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den MEDICOM-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 5 EUR-Einkaufsgutschein profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Comments are Closed for this post