Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Matcha: Kraft und Energie tanken

Grün und gesund. Matcha ist das neue „Superfood“ aus Japan. Einst war das pflanzliche Getränk bei Teezeremonien nur den Königen und Samurai vorbehalten. Heutzutage gehört Matcha in jede gut sortierte Teeküche. Der aus der Sorte Tencha gewonnene Blatttee besitzt eine besonders wertvolle Nährstoffdichte. Als qualitativ hochwertiger Grüntee ist er gesundheitsfördernd, spendet Energie und fördert die Fettverbrennung. Ein hoher Koffeingehalt und vor allem dreimal so viel Epigallocatechingallat (EGCG) wie bei anderen Grünteesorten sorgen dafür.

Das Geheimnis von Matcha

Lange Zeit war es ein gut gehütetes Geheimnis: die Kunst des Anbaus und der Verarbeitung von Matcha. Zwei bis vier Wochen vor der Erntezeit werden die Teeblätter beschattet, um sie vor dem Sonnenlicht zu schützen. Das steigert die Produktion von Chlorophyll in den Blättern. Der Pflanzenstoff Chlorophyll sorgt für die leuchtend hellgrüne, intensive Farbe des Tees. Er ist für die grüne Farbgebung in Pflanzen, Obst und Gemüse verantwortlich und hilft den Pflanzen Fotosynthese zu betreiben. Unserem Organismus kommt Chlorophyll besonders zugute. Es unterstützt die Aufnahme von Mineralstoffen wie Magnesium und Eisen, sorgt für die Blutreinigung und Bildung von Blutzellen, fördert die Wundheilung und hilft gegen Körper- und Mundgeruch. Unter den Grüntees besitzt Matcha besonders viel Chlorophyll. Nur die obersten Blätter der Teepflanze werden meist per Hand geerntet. Blattrippen und Strunk werden entfernt, nur das Blattfleisch wird für den Pulvertee verarbeitet. Die Blätter werden mit Wasserdampf gedämpft, anschließend getrocknet und zu einem späteren Zeitpunkt besonders schonend in Granitsteinmühlen gemahlen. Die Nährstoffvielfalt bleibt somit weitestgehend erhalten. Und auch in der Tasse kommt das volle Aroma zur Geltung, weil der Tee nicht gefiltert zubereitet, sondern als Pulvertee in heißem Wasser aufgeschäumt wird.

Asiapower aus der Tasse

Matcha hat eine belebend-frische Wirkung und ist deswegen auch als Wach- und Muntermacher bekannt. Traditionell tranken die buddhistischen Mönche den Tee, um bei der Meditation länger wach, aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Das hat seinen Grund: Das Matchagrünteepulver hat einen hohen Anteil an Koffein bzw. Tein, das an Polyphenole gebunden ist. Das ist verträglicher und die Wirkung nachhaltiger. Sie tritt erst später ein und hält länger an, weil Tein erst im Darm freigesetzt wird. Im Zusammenspiel mit CalciumEisen und Kalium ist das Getränk besonders für aktive, bewegungsbewusste und sportliche Menschen interessant. Denn Calcium trägt zur Knochenstabilität bei. Eisen ist für den Sauerstoffwechsel und den Energiestoffwechsel wichtig. Kalium wiederum spielt eine wichtige Rolle für die Nerven- und Muskelfunktionen.

Abnehmen mit Matcha

Als energiespendender Tee eignet sich Matcha auch für einen ausgewogenen Diätplan. Der Mix aus Koffein und Catechinen beeinflusst den Fettstoffwechsel positiv. Fette werden nur zum Teil aus der Nahrung aufgenommen und verwertet. Koffein kurbelt den Stoffwechsel an. Die Bitterstoffe im Tee fördern die Magenaktivität und somit den Verdauungsvorgang. Das kann sich ebenfalls positiv auf eine Gewichtsabnahme auswirken und Heißhungerattacken vorbeugen. Eine klinische Untersuchung an der Charité-Universitätsmedizin Berlin ergab, dass durch Epigallocatechingallat (EGCG) im Grüntee die Fettverbrennung erhöht und die Fettmasse übergewichtiger Männer erheblich gesenkt werden konnte. Grund dafür sei, so Studienleiter Michael Boschmann, dass das antioxidativ wirkende EGCG Stoffwechselprozesse reguliert. Bei einem ausgewogenen Diätplan, Bewegung und gesundem Schlaf kann Matcha ein hilfreicher und gesunder Abnehmpartner sein.

Schon gewusst?

  • Matcha enthält besonders viel Epigallocatechingallat (EGCG). EGCG gehört zu den Catechinen (Polyphenole). EGCG gilt als besonders entzündungshemmend und gesundheitsfördernd
  • EGCG kurbelt die Fettverbrennung an und hilft bei einer Gewichtsreduktion
  • Catechine gelten als starke Antioxidantien, regen den Kreislauf an und unterstützen einen gesunden Cholesterinspiegel
  • Matchapulver wird auch für Smoothies, Eis, Kuchen und Schokolade verwendet
  • Wer auf das Teeaufsetzen verzichten will, kann Matcha auch in Kapselform zu sich nehmen. Achten Sie auf echten Bio-Matcha aus Japan


Wissenswertes

„Matcha“ bedeutet „gemahlener Tee“ auf Japanisch und enthält zahlreiche Inhaltsstoffe, darunter lebenswichtige Vitamine (A, B, C und E) und Mineralstoffe (Calcium, Eisen und Kalium). Im Vergleich zu anderen Grüntees hat Matcha einen höheren Gehalt an gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen wie Chlorophyll sowie Koffein. Für den Pulvertee wird das gesamte Teeblatt außer Strunk und Blattrippen schonend verarbeitet.

• Möchtest Du mehr über Matcha erfahren? Im Experteninterview Matcha: Das gesunde Kraftpaket aus Japan erhälst Du viele interessante Fakten.
• Mehr zum Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte findest Du in unserem MEDICOM-Katalog. Gleich hier anfordern.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den MEDICOM-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 5 EUR-Einkaufsgutschein profitieren.

 

Schreibe einen Kommentar

  • *Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Wir erlauben uns, Kommentare vor dem Veröffentlichen zu prüfen.