Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Omega 3 aus dem Superfood Sacha-Inchi-Öl

Als neues Superfood gilt eine kleine Erdnuss, die schon zu Zeiten der Inkas im Amazonasgebiet kultiviert und verehrt wurde. Die Inka-Erdnuss Sacha Inchi (Plukenetia volubilis) galt als „heilige“ Pflanze. Nicht ohne Grund: Das Erdnussöl setzt sich aus einer wertvollen, ausgewogenen Kombination von Omega-3, 6- und 9-Fettsäuren zusammen.

Sacha-Inchi-Öl hat im Vergleich zu anderen Pflanzen einen besonders hohen Anteil an essentiellen, lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren. Sie werden essentiell genannt, weil der Körper sie nicht selber bilden kann. Deswegen müssen sie von außen mit der Nahrung zugeführt werden.

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die einen positiven Einfluss auf die Fließeigenschaft des Blutes haben, die Blutfettwerte verbessern und somit die Blutgefäße freihalten. Darüber hinaus gehören mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu den Bestandteilen unserer Zellwände (Zellmembrane) und unterstützen den Zellstoffwechsel.

SACHA-INCHI-ÖL: WICHTIG FÜR DAS OMEGA-FETTSÄUREN-GLEICHGEWICHT

Generell sollte man in der Ernährung auf das richtige Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren achten. Als ausgewogen gilt ein Verhältnis von 5:1. Allerdings werden in unseren Breiten infolge des geringen Fischverzehrs und des hohen Fleischkonsums oft zu wenige Omega-3-Fettsäuren aufgenommen, sodass der Quotient in Deutschland im Durchschnitt bei 7:1 liegt.

Omega 3 aus Sacha-Inchi-Öl, bietet einen guten Ausgleich, wenn Du nicht genug Fisch isst. Der Fischverzehr, so Ernährungsexperten sollte bei zwei- bis drei Mal pro Woche liegen. Dabei musst Du vor allen Dingen auf fettreiche Fische achten wie Lachs, Hering und Thunfisch. Warum? Sie haben einen hohen Anteil an eben jenen Omega-3-Fettsäuren.

Weniger Omega 6, mehr Omega 3

Damit nicht genug. Gleichzeitig solltest Du auf Deinem Speiseplan Lebensmittel einschränken, die Entzündungsprozesse im Körper fördern. Dazu gehören vor allem Fleischprodukte. Diese enthalten die Omega-6 Fettsäure Arachidonsäure, eine Säure die unter anderem Entzündungsprozesse im Körper fördert. Besonderes Augenmerk sollte man deswegen auf das Gleichgewicht zwischen Omega 3 und Omega 6 legen. Warum? Omega-3-Fettsäuren sind entzündungshemmend, wo hingegen Omega-6-Fettsäuren entzündungsfördernd sind. Also weniger Fleisch und mehr Fisch essen. Achte deswegen auf die Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren in Deiner Ernährung. Sacha-Inchi-Öl ist ein überaus wertvolles Pflanzenöl das besonders viel Omega 3 liefert und wie gesagt eine ausgewogene Kombination von Omega-3,-6-und 9-Fettsäuren beinhaltet. Weitere Pflanzenöle wie Olivenöl, Walnussöl, Leinsamenöl und Rapsöl liefern auch einen guten Beitrag an gesunden Omega-3-Fettsäuren. 

• Interessierst Du Dich für Produkte mit Sacha-Inchi-Ö? Hier wirst Du fündig.
• Möchtest Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den MEDICOM-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 5 EUR-Einkaufsgutschein profitieren.

Schreibe einen Kommentar

  • *Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Wir erlauben uns, Kommentare vor dem Veröffentlichen zu prüfen.