Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Vitamin B12 gegen Müdigkeit

Vitamin B12, medizinisch auch Cobalamin genannt, ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. Die Cobalamine sind die einzig bekannten cobalthaltigen Naturstoffe.

Vitamin B12 ist Bestandteil wichtiger Enzyme und an elementaren Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt, vornehmlich an der Bildung von roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Außerdem unterstützt B12 eine gesunde Nervenfunktion, da es essenziell für den Aufbau der Myelinhüllen ist. Vitamin B12 ist in der Lage, die Aminosäure Homocystein zu Methionin umzuwandeln und damit die Homocysteinkonzentration im Blut zu senken. Ein zu hoher Homocysteinspiegel kann zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen. Deswegen ist Vitamin B12 auch eine Art Entgifter. Da der Körper in der Leber über erhebliche Reserven verfügt, führt eine fehlende Zufuhr von Vitamin B12 bei Erwachsenen erst nach Monaten bis Jahren zu Mangelerscheinungen.

Wo findet sich Vitamin B12 wieder?

Vitamin B12 kann nur von Mikroorganismen gebildet werden und kommt hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln vor. Besonders Innereien wie die Leber verfügen über eine große Menge an Cobalamin. Weitere Quellen sind Fleisch, Fisch, Eier und Milch. In pflanzlichen Erzeugnissen findet man so gut wie kein Vitamin B12.

Welche sind die Symptome bei einem Mangel an Vitamin B12?

Der menschliche Körper kann Vitamin B12 (Cobalamin) nicht selbst herstellen. Menschen, die sich vegan ernähren, sowie Vegetarier, nehmen nur wenig Vitamin B12 zu sich und leiden daher häufig an einem Vitamin-B12-Mangel. Neben einer rein pflanzlichen Ernährung führen auch diverse Erkrankungen zu einer Vitamin-B12-Unterversorgung, dazu zählen vor allem Beschwerden im Verdauungstrakt wie Magenschleimhautentzündung, Darmentzündung oder operative Eingriffe (Dünndarmentfernung). Besonders im Alter bestehen oft Versorgungsengpässe, da die Aufnahme des Vitamins häufig vermindert ist. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente wie Protonenpumpenhemmer (Omeprazol) und Antacida stören die Aufnahme von Vitamin B12 aus der Nahrung. Ein Vitamin-B12-Mangel kann sich durch Symptome wie Hautblässe, chronische Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder Konzentrationsschwäche äußern. Das Auftreten aller Symptome kann auf eine Blutarmut hindeuten.

Weiterhin sind bei einem Vitamin- B12-Mangel neurologische Beschwerden möglich. Symptome können dann zum Beispiel Unsicherheiten beim Gehen, Missempfindungen und Muskellähmungen. Auch psychische Symptome wie depressive Verstimmungen oder Vergesslichkeit können im Zusammenhang stehen.

Tagesbedarf von Vitamin B12 und wie Du ihn decken kannst

Ein Erwachsener benötigt circa drei Mikrogramm (μg) Vitamin B12 (Cobalamin) pro Tag. Etwa diese Menge sollte er daher als Tagesbedarf mit der Nahrung aufnehmen. 

WISSENSWERT

Bei einer Mischkost werden nur etwa 50 Prozent des enthaltenen Vitamin B12 in den Körper aufgenommen. Vor allem im Alter kann die Aufnahme noch geringer sein – daher ist es nicht verwunderlich, dass eine Vitamin-B12-Unterversorgung bzw. ein Mangel an Vitamin B12 bei älteren Menschen häufiger auftritt. Veganer und Vegetarier sollen besonders gut auf ihren Vitamin- B12-Haushalt achten, auch Menschen, die sich fleischarm ernähren.

Über unsere Ernährung können wir viel dazu beitragen, unsere Energie zu unterstützen. Lebensmittel mit Vitamin B12, Eisen und Q10 sollten deswegen täglich auf dem Speiseplan stehen. Ansonsten solltest Du auf diese „Energieräuber“ achten.

Das nimmt Dir Energie:

  1. Schläfst Du gut? Wie sieht es mit Deiner Schlafqualität aus? Im Schlaf geschehen viele wichtige Reparaturarbeiten und Stoffwechselprozesse. Haben wir zu wenig Schlaf, kann der Körper sich nicht ausreichend regenerieren. Eine schlechte Nacht spüren wir meistens am nächsten Morgen am eigenen Leib. Wir sind müde und können uns schlecht konzentrieren.

  2. Wie sehen Deine Blutwerte aus? Während der Menstruation geht Blut verloren. Auch ein Eisenmangel macht sich bemerkbar. Eisen aber auch Vitamin B12 sind an der Bildung von roten Blutkörperchen beteiligt. Die roten Blutkörperchen sind wichtig, weil sie Sauerstoff transportieren. Das wiederum brauchen wir, damit die Zellen mit Sauerstoff versorgt werden.

  3. Zuviel Stress? Distress, auch negativer Stress, genannt, raubt Dir auf die Dauer Energie. Bist Du unter Stress, schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus. Der Körper ist dann in „ständiger Alarmbereitschaft“. Die Folge: Stress erschöpft und macht müde.

  4. Nimmst Du Medikamente? Bestimmte Medikamente können zu Müdigkeit führen. Dazu können Blutdrucksenker, Antihistaminika, starke Schmerzmittel, Beruhigungs- und Schlafmittel gehören.

• Willst Du mehr über Vitamin B12 wissen? Hier erfährst Du mehr.
• Mehr zum Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte findest Du in unserem MEDICOM-Katalog
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den MEDICOM-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 20%-Rabatt profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Comments are Closed for this post