Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Was ist eine Detox-Kur?

Entgiften und sich wohlfühlen lautet das Motto von Detox. Jeder, der einmal einen Blick auf Fitness- oder Lifestyle-Seiten geworfen hat, stolpert über diesen omnipräsenten Begriff. Wer heutzutage eine gesunde Lebensweise anstrebt, der achtet auf seine Ernährung, sportelt regelmäßig, beherrscht vielleicht die eine oder andere Entspannungstechnik und „detoxt“ eben ab und zu. Doch was verbirgt sich eigentlich genau hinter diesem Anglizismus („detox“ bedeutet „Entgiftung“), der zuweilen sehr schwammig benutzt wird? Ist Detoxing nur ein Modewort für das gute alte Heilfasten, oder gibt es Unterschiede, die man kennen sollte? 

Warum überhaupt entgiften?

Die Annahme dahinter lautet, dass täglich Schadstoffe in unseren Organismus gelangen. Diese können zum Beispiel aus Nahrungsmitteln und Verpackungen stammen oder durch Luftverschmutzungen in unseren Körper gelangen. Auch Medikamente belasten unseren Körper.

Die wichtigsten Filterorgane Leber und Niere sind mit einem Zuviel an unerwünschten Stoffen überlastet, die sich in Muskeln und vor allem im Unterhautfettgewebe anlagern und als sogenannte Toxine versauernd auf das Gewebe wirken können. Diese „Vergiftung“ kann eine Vielzahl von chronischen Krankheiten bewirken, wie die Weltgesundheitsorganisation bereits 1974 feststellte. Und hier kommt das Detoxing ins Spiel. Im Grunde sind damit alle möglichen natürlichen Maßnahmen gemeint, um diese toxischen Substanzen aus dem Körper auszuleiten. Generell solltest Du bei Symptomen wie chronischer Müdigkeit, Kopfschmerzen und Migräne, aber auch bei Übergewicht, Übersäuerung, Verstopfungen und Blähungen über eine Entgiftung nachdenken.

Welche Detoxmethoden gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Methoden, um die Entgiftungskanäle beim Detoxing zu aktivieren. Hier die wichtigste Auswahl aus althergebrachten und modernen Techniken.

Fasten und Kuren

Das Fasten ist ein uralter, meist religiöser oder spirituell begründeter Brauch, bei dem über einen gewissen Zeitraum hinweg keine feste Nahrung zugeführt wird. Die körperlichen Vorzüge hat man erst später entdeckt und das Fasten in zahlreichen Varianten neu erfunden und vom religiösen Hintergrund weitestgehend entkoppelt. Ob Getreide-Gemüse-Obst-Fasten, die F.-X.-Mayr-Kur oder das Buttermilch-Molke-Fasten, für jeden ist da etwas dabei. Sicherlich am bekanntesten ist aber das sogenannte Saftfasten nach Dr. Buchinger, bei dem man über fünf bis sieben Tage 0,2 Liter Gemüsebrühe oder Obstsäfte pro Tag zu sich nimmt. Aber selbst ein Fastentag pro Woche ist sehr empfehlenswert.

Vorteile des Fastens:

• Es erleichtert den Umstieg zu einer langfristigen Ernährungsumstellung
• Der Stoffwechsel wird angekurbelt
• Es wirkt sich positiv auf Blutdruck, Blutzucker- und Cholesterinspiegel aus
• Der Darm erhält eine Reinigung
• Schädliche Eiweiße im Körpergewebe werden reduziert
• Es reduziert den körperlichen Stress, weil der Verdauungsapparat pausiert
• Es steigert das Wohlbefinden und hellt die Stimmung auf

 

• Interessiert Dich das Thema Detox. Diese Heilpflanzen helfen Dir dabei.
• Möchtest Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den MEDICOM-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 5 EUR-Einkaufsgutschein profitieren.

Schreibe einen Kommentar

  • *Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Wir erlauben uns, Kommentare vor dem Veröffentlichen zu prüfen.