EIn Sportlerpaar macht Hampelmänner
Der klassische Hampelmann ist ein ideale Cardioübung, die Du sowohl in den eigenen vier Wänden als auch draußen ausüben kannst.

Ausdauersport und Bewegung sind hervorragende Mittel, um Deine Stimmung zu heben und Dich fitter zu fühlen sowohl in den eigenen vier Wänden als auch draußen. Ein aktiver Lebensstil fördert auch Deine Durchblutung, kann Übergewicht vorbeugen und das Risiko für Gefäßerkrankungen senken. Hier erfährst Du auch, wie Du Dich in den eigenen vier Wänden fit hältst.

Mit Ausdauer Spaß haben

Durch regelmäßige körperliche Bewegung senkst Du Deinen Blutdruck und reduzierst Blutzucker und -fette. Obendrein erweiterst Du Deine Gefäße und steigerst die Leistungsfähigkeit Deines Herzens. Schon eine Stunde sportliche Betätigung in der Woche halbiert das Risiko von Herzerkankungen beinahe um die Hälfte. Besonders gut geeignet zur Vorbeugung sind stetig ausgeführte, gelenkschonende Bewegungen, bei denen Dein Herz über einen längeren Zeitraum maßvoll gefordert wird.
Ausdauerndes Spazierengehen, Walken, Schwimmen, Radfahren, Wandern oder Tanzen – wähle eine Sportart, die Dir gefällt und Spaß macht. Vielleicht findest Du auch mehr Motivation, wenn Du Dir Gleichgesinnte suchst. Dazu kannst Du Dir einen Trainingspartner suchen oder Dich einer Sportgruppe anschließen, je nachdem wie es die Coronabeschränkungen zulassen. Es fällt definitiv leichter, gemeinsam regelmäßig Sport zu treiben.

Ausdauersport für zu Hause

Wenn Du zum Sporttreiben die eigenen vier Wände nicht verlassen kannst oder willst, dann gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, Deinem Herzen etwas Gutes zu tun. Probier einfach aus, was für Dich geeignet ist. Manche schwören auf Seilchenspringen wie Rocky Balbao, andere nutzen täglich Minitrampolins, Crosstrainer oder Trimmräder zum Springen, Laufen oder Radfahren.  Vielleicht macht es Dir auch Freude, dabei Podcasts oder Hörbücher zu hören.  Gut ist, wenn Du dabei ins Schwitzen aber nicht völlig außer Atem kommst. Wieder andere benötigen keine Extragerätschaften sondern powern sich mit Gymnastikübungen aus, von denen Du eine Vielzahl im Netz findest. Tatsächlich kannst du einfach auf der Stelle laufen, Hampelmänner machen oder es mit Übungen wie „Squats“, „Jumping-Jack“, „Marching“, „Step-Touch“ oder „Knee-lift“ probieren. Stelle Dir ein mindestens 20- bis 30- minütiges Programm zusammen und motiviere Dich durch die passende Musik, Abwechslung und Bewegungen, die Dir Freude machen. Vielleicht beflügelt es Dich zusätzlich, wenn Du Deine Trainingseinheiten notierst und so Deine Fortschritte bemerkst.

Regelmäßig Ausdauersport treiben

Schon ein Lauf von fünf Minuten täglich nutzt der Gesundheit und senkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich. Selbst wenn Du erst einmal nicht mehr als 35 bis 50 Minuten Ausdauersport pro Woche treibst, in einem Tempo deutlich unter zehn Kilometern pro Stunde joggst oder nur kurze Strecken schaffst, profitierst Du gesundheitlich. Wichtig sind dabei keineswegs Gewaltakte gegen Dich selbst, sondern dass Du regelmäßig in Bewegung bleibst – und Dein Pensum langsam steigerst. Generell gilt aus Gründen des Herzschutzes: Lieber eine nur leicht anstrengende Bewegung länger ausführen, als eine kurze hohe Belastung zu erzielen. Nicht empfehlenswert sind für Deine Durchblutung und Gelenke Bewegungen, bei denen Du länger sitzt oder stehst. Auch Sportarten bei denen ruckartige Bewegungsabläufe abverlangt werden, solltest Du mit Vorsicht genießen, zumindest wenn Du schon etwas älter oder ein wenig eingerostet bist. Falls Du Dir nicht sicher bist, wie viel Du Deinem Körper zumuten kannst, frage am besten Deinen Hausarzt.

Mehr zum Thema Sport, Bewegung und Gesundheit erfährst Du hier.

• Willst Du wissen, welche Sportprodukte dich bei Bewegung und Fitness unterstützen?
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 10%-Rabatt-Einkaufsgutschein profitieren.