Mehrere Artischocken in der Nahaufnahme.
Artischocken liefern Bitterstoffe, die Deine Leber unterstützen.

Mit Deiner Ernährung körpereigenes Fett verbrennen? Ja, das ist möglich. Um leichter abzunehmen, hält die Natur viele Fatburner bereit: Neben exotischen Pflanzen wie Feigenkaktus zählen auch bekanntere Gewächse wie die Artischocke zu den wirkungsvollen Schlankmachern.

Ein guter Stoffwechsel ist die halbe Miete

Viele kennen das Problem. Erreicht man ein bestimmtes Alter, läuft der Stoffwechsel immer langsamer. Die Folge: Fett sammelt sich schneller als früher an, und zwar als Pölsterchen an Hüfte und Bauch, die Muskelmasse wird dagegen weniger. Gerade das viszerale Bauchfett ist alles andere als gesundheitsfördernd und wirkt sich negativ auf Deinen Stoffwechsel aus. Zum Glück gibt es hilfreiche Lebensmittel, die Dich beim Verbrennen von Fett unterstützen und Deinen Stoffwechsel ankurbeln.

Wie Bitterstoffe die Figur verbessern

Bitterstoffe in Kräutern und Gemüse sind natürliche Alleskönner, wenn es um unsere Verdauung geht. Doch leider verschwinden bittere Zutaten in Zeiten von Junkfood und industriell hergestellten Lebensmitteln immer mehr von unserem Speiseplan – es muss immer süß und fettig sein. Sehr zum Nachteil für unsere Gesundheit. Übergewicht, Verdauungsstörungen und Stoffwechselkrankheiten sind häufig die Folgen.

Das Geheimnis der Bitterstoffe liegt darin, dass sie die gesamte Verdauungstätigkeit spürbar anregen. Auf natürliche Weise steigern sie die Darmtätigkeit und beschleunigen die Magenentleerung. Bitterstoffe stimulieren die Ausschüttung von Gallensäften und unterstützen so Deinen Organismus bei der Verdauung von Eiweißen und Kohlenhydraten, aber auch beim Abbau von Fetten. Gleichzeitig hemmen Bitterstoffe auch unangenehme Gärungsprozesse im Darm.

Fatburner 1: Die Bitterstoffe der Artischoke

Schon bei den alten Ägyptern und Römern galt das Blütengemüse Artischocke als wertvolle Delikatesse. Doch was macht die Artischockenpflanze so interessant? Sie enthält Cynarin und Bitterstoffe. Diese Inhaltsstoffe verleihen dem Gemüse nicht nur seinen herb-bitteren Geschmack. Sie wirken außerdem lipidsenkend. Der Gallenfluss wird optimiert und Nahrungsfette werden besser gespalten. Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Blähungen durch zu fettreiches Essen werden so wirksam vorgebeugt. Zu den weiteren gesunden Inhaltsstoffen der Artischocke zählen Flavonoide sowie Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen. Außerdem bietet das Blütengemüse Inulin. Das ist ein löslicher Ballaststoff, von dem vor allen Dingen unser Darm profitiert. Mit Inulin kann eine Abnehmkur leichter zum Erfolg führen, da das Sättigungsgefühl länger anhält. Das lässt langsam aber sicher Dein Fett schmelzen.

Fatburner 2: Entgiften mit Mariendistel

Eine Detox-Kur mit Mariendistel lässt nicht nur überflüssige Pfunde schmelzen. Insbesondere profitieren davon die wichtigen Organe Galle und Leber, die Schwerstarbeit bei der Fettverdauung leisten. Die Früchte der Mariendistel sind dafür bekannt, die Leber vor Giften zu schützen. Entscheidend dafür ist das Silymarin, ein Gemisch aus leberschützenden Substanzen (sekundäre Pflanzenstoffe). Silymarin, das die äußere Hülle (Zellmembran) der Leberzellen stärkt und sie so vor schädlichen Einflüssen schützt. Silymarin unterstützt die Leber besonders in Diätzeiten sogar dreifach: Es verhindert das Eindringen von toxischen Stoffen in die Leberzellen, wirkt als Fänger zellschädigender Freier Radikale und regt die Bildung neuer, gesunder Leberzellen an. So kann die Leber sich nach einer Schädigung wieder schneller erholen. Laut Studien können Extrakte aus der Frucht der Mariendistel bei Leberbeschwerden, beispielsweise bei einer Fettleber, Hilfe leisten.

Fatburner 3: Feigenkaktus als Sattmacher

Nach einem ganz ähnlichen Prinzip funktionieren die Inhaltsstoffe des Feigenkaktus, indem sie Fette blockieren. Aufgrund ihrer Bindungsaffinität sorgen sie dafür, dass der Körper Nahrungsfette nicht als unschöne Fettdepots lagert, sondern unverdaut wieder abgibt. Die löslichen Fasern des Feigenkaktus bilden dabei ein Gel, das diesen Fett-Faser-Komplex umschließt. Die Fettaufnahme aus der Nahrung und die Kalorienaufnahme aus Nahrungsfetten werden vermindert und das Sättigungsgefühl nach einer Mahlzeit wird verlängert.

Feigenkaktus habliert
Der Feigenkaktus ist ein natürlicher Fatburner

• Welche Abnehmprodukte sind sinnvoll, um Dein Gewicht besser zu kontrollieren? Hier erfährst Du mehr.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 10%-Rabatt profitieren.