junger Mann gaehnt
Genüsslich gähnen ist ansteckend und auch noch gesund. Erfahre warum das so ist.

Gähnen genießt normalerweise keinen guten Ruf. Wer gähnt, dem wird meist unterstellt, müde, faul oder gelangweilt zu sein. Doch es soll sehr gesund sein, denn es unterstützt unseren Körper dabei, Stress und Anspannungen abzubauen. Damit beschäftigt sich die Gähnforschung, Chasmologie genannt. Was hat es mit dem Gähnen auf sich? Und warum wirkt es so entspannend.

Gähnkur für Dein Wohlbefinden

Wer bewusst gähnt, entspannt automatisch den Gaumen und die Nackenmuskulatur. Gleichzeitig kurbelt es verstärkt die Durchblutung und Sauerstoffaufnahme im Gehirn an. Auch trockene, müde Augen profitieren vom Gähnen, was sofort zum Wohlbefinden beiträgt. Ebenso fördert es die Flüssigkeiten wie Speichel im Mund und Schleim in der Nase. Nicht nur das, auch bestimmte Muskelpartien kommen zum Einsatz. Brust- und Bauchgegend sowie das Zwerchfell bewegen sich automatisch. Diese Bewegungen wirken wie eine innere Massage für entsprechende Organe.

Gähn Dich in den Schlaf

Zusätzlich wird die Produktion der Aminosäure 5-Hydroxy-Tryptophan angeregt, eine Vorstufe der Botenstoffe Serotonin und Melatonin. Diese Neurohormone haben großen Einfluss auf unsere Stimmung, sie sorgen für bessere Stressbewältigung und tieferen Schlaf. Die Eigenschaft, den Körper resistenter gegen Stress zu machen, nennt man auch adaptogene Wirkung. Adaptogene findet man auch in der Pflanzenwelt, dazu gehören zum Beispiel Ginseng, Ashwagandha oder Rhodiola rosea. Sie können auf natürliche Weise dazu beitragen, zu innerer Ruhe und Entspannung zu finden.

Empathische Menschen gähnen mehr

Dass Gähnen ansteckend ist, haben die meisten von uns wahrscheinlich schon am eigenen Leibe erfahren. Allerdings gibt es hier Feinabstufungen. In Studien hat man herausgefunden, dass zwei Faktoren dafür wichtig sind, ob sich jemand schneller von seinem Gegenüber zum Gähnen anstecken lässt. So lassen sich sensible und empathische Menschen schneller anstecken. Die Ansteckungswahrscheinlichkeit ist auch höher, wenn man die gähnende Person gut kennt, wenn sich zum Beispiel um einen guten Freund oder ein Familienmitglied handelt.

Übrigens: Im Mutterbauch wird auch schon gegähnt.

• Wenn Du mehr über Anti-Stress-Tipps erfahren willst, dann lese hier weiter.
• Hier findest Du Produkte, die Dir helfen, Dich zu entspannen.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig vom 10%-Rabatt profitieren.