greta silver sitzt
Ganz nebenbei. Bewegungstipps im Alltag integriert von Greta Silver

Warum uns Bewegung gut tut und wie man ganz nebenbei Sport in den Alltag integriert, erzählt uns Markenbotschafterin Greta Silver. Jetzt auch im YouTube-Video.


Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies um diesen Inhalt zu sehen.

Leider hatte ich nie eine Sportart, auf die ich mich schon Tage vorher gefreut habe. Bei meiner Schwester konnte ich beobachten, dass sie die Tage herbeisehnte, wo sie endlich wieder Sport machen konnte. Ich muss Sport so machen, dass es sich nicht wie Sport anfühlt. Es sollte so schnell vorbei sein, dass ich das nicht als Anstrengung erkenne.

Bewegung zwischendurch

Das fängt morgens im Badezimmer an. Wenn ich fertig bin, die Uhr umbinde, dann noch schnell 10 Kniebeugen. Im Schlafzimmer sind dann 400 Umdrehungen Hula-Hoop dran. Das hört sich mehr an als es ist. Zwei flotte Songs oder ich höre Podcast, dann ist auch das erledigt, und ich fühle mich schon richtig gut. Hula-Hoop habe ich aus Kindertagen irgendwann wieder aufleben lassen. Längst habe ich einen Reifen mit kleinen Gewichten, die dann wirklich alles massieren. Der Knalleffekt entsteht wohl, weil man die Bauchmuskulatur kräftig anspannt bei dem Hüftschwung. Ich hörte neulich von jemanden, der Muskelkater davon bekommen hatte. Ich bin der Meinung, meine Bauchdecke ist straffer geworden.

Beim Tee kochen bewegen

Nachdem ich das Teewasser aufgesetzt habe, wissen meine Füße schon von alleine, wo es langgeht. Da kommen ein paar Schulter- und Rückenübungen dran, die ich noch vom Pilatesunterricht kenne – denn ich als Schreibtischtäter hänge immer etwas durch.

Auf das Trampolin

Das Trampolin habe ich wiederentdeckt, als mein Sportverein geschlossen hatte. Das „im freien Fall sein“ entlastet die Gelenke“, heißt es. In dieser Millisekunde können die Gelenke und das Bindegewebe kurz „Luft holen“ und sind dann besser durchblutet. Es gibt auf youTube wunderbare Anleitungen wie vielseitig die Übungen sind, die man da machen kann. Wenn meine Enkelkinder hier sind, ist das natürlich deren liebstes Turngerät. Ich habe gelernt, dass die Geräte Gummischlaufen haben sollten statt Stahlfedern. Das sei sanfter für den Körper die Gelenke.

Wer sich für die Gelenke extra Unterstützung holen will, kann Heilpflanzen nehmen. Bewährte Helfer wie Weihrauch, Hanföl und Kurkuma sind als natürliche Inhaltsstoffe jetzt im Trend und auch gut untersucht. Ich selbst trinke jeden Morgen meinen gesunden Cocktail mit Kurkuma, Cumin (Kreuzkümmel) und Koriander. Im Internet findet man die Mischung auch als „Gelenksgewürzmischung“, weil es unschlagbar antientzündlich ist. Am liebsten trinke ich das mit warmer Hafermilch.

Nun wieder zum Thema Bewegung zurück. Im Verein tanze ich eigentlich Zumba. Ich liebe Tanzen, und da kann ich 60 Minuten ohne große Unterbrechungen „durchzappeln“ nach toller Musik und den Tanzschritten unserer Lehrerin. Jedes Mal gehe ich nach Hause und sage mir: es war doch ganz nett. Aber wenn es ausfällt, freue ich mich über die freie Zeit. Das kann doch nicht wahr sein, in meinem Alter.

So viel zu sich freuen, dass man Sport machen kann. Dabei war ich als Jugendliche das, was man damals eine Sportskanone nannte: immer die große Ehrenurkunde bei den Bundesjugendspielen, im Zeugnis meine einzige 1. Sogar ein Jahr lang Vertretung meiner Sportlehrerin für die Nachmittagsgruppen durfte ich machen, als sie ihr Baby erwartete.

Sport in jedem Alter

Irgendwie ist diese Begeisterung mit den Jahren verloren gegangen. Aber wer weiß, vielleicht kommt die richtige Sportart ja noch, wenn ich 100 Jahre alt bin. Ich weiß von einer 80-Jährigen, die dann mit dem Fechten anfing. Wer weiß.

Tai Chi und Yoga

Gerne denke ich an die Zeit, als ich Tai Chi machte. Ich wusste vorher nicht, dass man davon Muskelkater bekommen kann. Gerne habe ich das im Garten gemacht mit dem Ave Maria auf meinem MP3 Player in den Ohren. Es war fast wie Schweben. Doch leider ging unsere bezaubernde Lehrerin nach Frankreich zurück. Dann ist es mir weggerutscht und ein neuer Lehrer hat es so vermittelt, dass man es alles zackig in einem Hotelzimmer auf einem Quadratmeter machen kann. So war sein Anspruch. Da war der Zauber weg.

Zu gerne erinnere ich mich noch an die Dachterrasse eines Hotels in Rom, wo ich morgens in aller früh im roten, weiten, langen Kleid ganz alleine meine Übungen machte. Das wieder so zu können, das wäre ein tolles Ziel, merke ich gerade beim Schreiben. Auch Yoga hat meine Wege gekreuzt. 15 Mal den Sonnengruß hintereinander war mal meine Morgenroutine. Davon bin ich leider weit entfernt. Es gelang mir eine Zeit lang nicht, die Füße zwischen die Hände zu stellen – und schon hörte ich damit auf. Jetzt gelingt es mir mühelos, aber ich habe nie wieder diese Routine reinbekommen wie damals. Hier und da ein paar Übungen, den Hund, das Krokodil, den Krieger. Den Schneidersitz mag ich tatsächlich auch immer noch gerne.

Nun ist ja das Sportprogramm so was von vielseitig – für jeden ist was dabei – Reiten, Hockey, Fußball, Pilates (auch davon fließen immer noch einige Übungen in meine Routine.) Fahrradfahren ist immer noch ab dem Frühjahr ein Vehikel meiner Wahl. Rollschuhlaufen habe ich mit Kinderwagen wieder aufleben lassen. Am Kinderwagen habe ich mich am Anfang festgehalten. Was machen Sie gerne, oder was würde Ihrem Körper guttun?

Bewegung gemeinsam erleben/Bewegung ist Leben?

Sich mit anderen zu verabreden, sich gegenseitig abholen, um gemeinsam zu turnen, das hilft, den inneren Schweinehund zu überwinden. Haben Sie als Kind auch so gerne mit dem Ball gespielt wie ich oder waren die Schlittschuhe die heimliche Leidenschaft? Es lohnt sich, da mal auf die Suche zu gehen – denn vielleicht finden Sie ja etwas, worauf Sie sich dann schon Tage vorher freuen, weil Sie dahin gehen können. Denn wir sind uns einig, es tut dem Körper so gut, wenn wir durch Bewegung den Kreislauf in Schwung halten und die Muskeln trainieren.

Erwarten Sie das Beste vom Leben – es steht Ihnen zu.

Herzlichst
Greta


Sie wollen mehr über Greta Silver wissen?

Webseite https://www.greta-silver.de/

Mentoring: https://www.greta-silver.de/mentoring

YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/zujungfuersAlter

Podcast: https://podcasts.apple.com/de/podcast/glücklich-sein-ist-eine-entscheidung-der-greta-silver/id1459863365

Spotify: https://open.spotify.com/show/1vfXvo5gOIybOvhJG5RGYY?si=altugKgTQamepVmbdEotBw

Instagram: https://www.instagram.com/silver.greta/

LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/greta-silver-3bb8a518a

Facebook: https://www.facebook.com/GretaSilver/

SPIEGEL-Bestseller: https://www.greta-silver.de/bestsellerautorin

Interviews mit Greta Silver bei FEMOTION RADIO: https://femotion.de/greta-silver/

Interview im WDR TV mit Greta Silver: TV-Programm Hier und heute

Interview im RBB Fernsehen mit Greta Silver: Schön & Gut

• Möchten Sie regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier können Sie sich gratis zum Medicom-Newsletter eintragen und einmalig einen 10%-Rabatt erhalten.