Hund wird gestreichelt
Eine US-Studie ist auf den Hund gekommen. Hundebesitzer sind generell aktiver als Menschen ohne Hund.

Hundebesitzer sind bewegungsaktiver. US-Forscher belegen, dass Hundehalter bewegungsaktiver sind als Menschen, die keinen Hund besitzen. Und das hängt nicht nur damit zusammen, dass sie ihren Vierbeiner regelmäßig ausführen.

Wissenschaftler um Mathew Reeves von der Michigan State University in East Lansing veröffentlichten im Fachmagazin „Journal of Physical Activity and Health“ die Ergebnisse einer umfangreichen Datenanalyse. Demnach sind Hundebesitzer besonders aktiv. Nicht nur die Zeit, die sie mit ihrem Hund beim Spazierengehen verbringen, schlägt sich positiv auf ihrem „Bewegungskonto“ nieder. Generell seien sie laut der amerikanischen Forscher weitaus aktiver als Personen ohne Hund. Hundebesitzer räumen beispielsweise auch Sport und Gartenarbeit deutlich mehr Platz in ihrer Freizeit ein.


6.000 US-Amerikaner nahmen an der Datenerhebung zum menschlichen Freizeitverhalten teil. Die Analyse der Daten spricht dafür, sich einen Hund anzuschaffen: Die Wahrscheinlichkeit, die empfohlene körperliche Gesamtaktivität zu erreichen, war bei Hundebesitzern im Durchschnitt 34 Prozent höher als die von Menschen, die keinen Hund hatten.

• Mehr Informationen zum Thema Bewegung findest Du hier.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 10%-Rabatt profitieren.