menschen laufen businessanzügen
Hetze, Eile, Stress. Unsere Leistungsgesellschaft will schnelle Ergebnisse. Wo bleibt die Gesundheit?

Stress gilt gesellschaftlich oft als Statussymbol, sehr großer Stress als Maßstab für hohe Leistungen. Hinzu kommt in unserer Gesellschaft die Belastung durch elektronische Geräte. Nicht nur das, wenn früher alles in einem Postfach oder Briefkasten landete, besitzen wir jetzt mehrere Social Media Channels mit virtuellen Postfächern, die uns direkt auf dem Handybildschirm benachrichtigen, dazu kommen noch Tablets und Laptops. Erreichbarkeit: 24 Stunden am Tag.

Abschalten gelingt nur schwierig

Das hat gesundheitliche Folgen für unsere Psyche. Körperliche Alarmsignale kommen meist schleichend, werden gerne mit Arbeit zugeschüttet oder komplett verdrängt. Eventuelle Schwächen gibt keiner gerne zu. Seelische Erkrankungen unterliegen in unserer heutigen Leistungsgesellschaft immer noch einem großen Tabu oder werden nicht ernst genug genommen.

Dauerstress ist nach Nikotin die Hauptursache für Herzinfarkt

www.sueddeutsche.de

So macht Dauerstress Deinen Körper krank

Bei Dauerstress reagiert der Körper entsprechend mit Daueralarm: Körperliche Anzeichen dafür können Befindlichkeitsstörungen sein wie Kopfschmerzen, Schwindel, Bauchschmerzen, Schlafprobleme, Rückenschmerzen bis hin zu depressiven Verstimmungen und Angststörungen. Dafür hat die Leistungsgesellschaft keinen Platz. Auch das Immunsystem wird schwach und ist anfällig für Infektionen. Mit wachsender Überforderung steigt der Blutdruck, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall wird größer, und oft funktioniert die Konzentrationsfähigkeit nur noch eingeschränkt.

• Wenn Du mehr über Stress erfahren willst, dann höre in unsere Podcastinterviews rein. Hier wirst Du fündig.
• Meditation und Heilpflanzen helfen gegen Stress. Hier mehr erfahren.
• Hier findest Du Produkte, die Dir helfen, Dich zu entspannen.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig vom 10%-Rabatt profitieren.