Eine Frau hält sich die Hände auf den Bauch. Ein Gehirn ist über dem Bauchnabel abgebildet
Weiterlesen

Der Bauch: Das zweite Gehirn des Menschen

Geht es Dir gut, geht es Dir schlecht? Die Frage musst Du Deinem Bauch stellen. Denn der Darm ist viel mehr als nur ein „Nahrungsmittelverwerter“. Das wissen wir spätestens aus dem Bestseller-Buch „Darm mit Charme“ von Giulia Enders. Emotionen, Gefühle, „Bauchentscheidungen“, gute oder schlechte Laune, Immunsystem, Beschwerden und Krankheiten werden mehr als vermutet über den Darm beeinflusst.  Sind wir verliebt, haben wir „Schmetterlinge im Bauch“; haben wir Hunger, kann das in Müdigkeit oder schlechte Laune münden. Haben wir Angst oder Stress, kann die Verdauung beeinträchtigt werden. Im Darm laufen viele Prozesse ab, die insgesamt unser Wohlgefühl regulieren.

Weiterlesen
Teilen
Ein junger Mann macht eine Liegestütze
Weiterlesen

Bauchfett macht krank!

Für viele von uns ist es ein schwieriges Thema: Wie halte ich meine Figur fit und schön? Die Kalorien, die wir einnehmen, werden für körpereigene Funktionen, das Gehirn und die körperliche Bewegung verbraucht. Das, was unser Organismus nicht verwendet, speichert der Körper in Form von Reserven. Das können die sogenannten Fettreserven sein. Auf die greift der Körper zurück, wenn er Energie verbraucht. Wer sich also regelmäßig bewegt und aktiv ist, fördert die körpereigene Fettverbrennung.

Weiterlesen
Teilen