Paar läuft in Winterlandschaft
Ran an den Winterspeck. Schaffe jeden Tag Bewegungsroutinen. Das hilft Dir beim Abnehmen.

Lebkuchen, Vanillekipferl, Glühwein, Gänsebraten. Seit Anfang Dezember wurde es immer schwieriger den Versuchungen zu widerstehen. Januar, wenn Urlaub und Feiertage vorbei sind, kommt dann das Erwachen: Der Winterspeck ist da. Leider ist er schneller da, als dass er wieder verschwindet. Du willst abnehmen? Hier haben wir die wichtigsten vier Basic-Hacks für Dich, damit Du effektiv Gewicht verlierst.

1. Bewegungs-Routine schaffen:

Je nachdem, ob Du noch oder wieder im Homeoffice sitzt wegen der Corona-Maßnahmen, solltest Du eine Bewegungsroutine schaffen. Setze Dir für jeden Tag ein Bewegungsziel. Walken, Laufen, Fahrradfahren oder Gymnastik. Du weißt ja, Bewegung verbrennt Kalorien und geht an unsere Fettreserven. Je länger Deine Trainingseinheit desto mehr Fett wird verbraucht. Das heißt ab Minute 1 verbrennen wir Fett und je länger wir sporteln, desto mehr Fett wird prozentual verbrannt. Übrigens, sehr gut zu wissen: Wer Krafttraining ausübt, fördert nicht nur seine Muskeln. Auch im Ruhezustand verbraucht ein Muskel Kalorien. Wie praktisch für das Abnehmen!

2. Achtsames Essen:

Du weißt woher Dein Winterspeck kommt: Adventsessen, Weihnachtsessen, Neujahrsessen … das ist jetzt erst einmal Vergangenheit. Nehme Dir jeden Tag vor, gesund zu essen und in Maßen. Achtung! Radikale Verbote – zum Beispiel Schokolade gänzlich aus dem Vorratsschrank zu verbannen – sind nicht ratsam. Wenn Du Dir über einen längeren Zeitraum bestimmte Sachen verbietest, entwickelst Du irgendwann Heißhunger darauf und schlägst doppelt zu. Essen hat auch etwas mit Stress und Emotionen zu tun. Beobachte Dich und Dein Essverhalten und hinterfrage Dich.

3. Regelmäßiger Schlaf:

Ja, auch Schlafen hat etwas mit Deinem Essverhalten zu tun. Über die Ferien oder Feiertage ist vielleicht Dein Schlafrhythmus durcheinander gekommen. Du bist später ins Bett gegangen, Du bist später aufgestanden, Dein Verdauungsrhythmus ist durcheinander gekommen. Übrigens: Weniger Schlaf führt auch zu Müdigkeit. Auf diese Energielosigkeit reagiert Dein Körper mit mehr Lust auf Essen.

4. Natürliche Helfer zum Abnehmen:

Wer beim Abnehmen nachhelfen will, kann es mit natürlichen Fettblockern und Kohlenhydratblockern probieren. Fettblocker mit Feigenkaktus vermindern die Fettaufnahme aus der Nahrung und verlängern das Sättigungsgefühl. Kohlenhydratblocker mit Extrakten aus der Gartenbohne können die Kalorienaufnahme aus langkettigen Kohlenhydraten der Nahrung senken. Auch Glucomannan, ein Ballaststoff aus der Konjakwurzel, kann beim Abnehmen helfen. Glucomannan hat ein großes Quellvermögen. Wenn Du es vor den Mahlzeiten mit ausreichend Wasser einnimmst, reduzierst Du Dein Hungergefühl.

• Hast Du schon einmal etwas von emotionales Essen gehört? Hier reinhören oder lesen.
• Interessierst Du Dich für natürliche Abnehmprodukte? Hier wirst Du fündig.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig von einem 10%-Rabatt profitieren.