ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom

 

Fructooligosaccharid: für eine freundliche Magen-Darm-Flora

 

Falsche Ernährung, Stress, Magen-Darm-Probleme oder die Einnahme von Antibiotika können die Flora im Magen-Darm-Trakt stören. Fructooligosaccharide können die Balance einer freundlichen Magen-Darm-Flora wieder herstellen.

 

In welchen Lebensmitteln ist Fructooligosaccharid enthalten?

 

In Weizen, Zwiebeln, Porree, Spargel, Schwarzwurzeln, Artischocken

Herkunft - Funktion - Versorgung

 

Fructooligosaccharide sind eine Gruppe natürlich vorkommender Kohlenhydrate, die dabei helfen können, das Wachstum der nützlichen Flora im Magen-Darm-Trakt zu fördern. Fructooligosaccharide sind nicht verdaulich und passieren das Verdauungssystem deshalb praktisch unverändert. Erreichen sie den Dickdarm, werden sie von den guten und nützlichen Bakterien wie Bifidobakterien oder Bifidus aufgenommen und fördern so gemeinsam die Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen. Befinden sich zu viele „schlechte“ Bakterien im Magen-Darm-Trakt, können die Fluctooligosaccharide dabei helfen, einen Harmonie zwischen den „guten“ und „schlechten“ Bakterien herzustellen.

 

Verwendung von Fructooligosaccharid

 

  • Hilfe bei Diarrhoe: Durchfall ist häufig eine Folge von der Einnahme von Antibiotika. Fructooligosaccharid kann hier Abhilfe schaffen.
  • Stärkung des Immunsystems: Fructooligosaccharide fördern die Entgiftungs- und Ausscheidungsprozesse und stärken so die natürliche Abwehr.
  • Gastrointestinale Störungen: Bei Darmträgheit, entzündlichen Darmerkrankungen, Reizdarm und Laktose-Intoleranz können Fructooligosaccharide unterstützend wirken.

  • Brauchst Du Fructooligosaccharid?

     

    Schon bei einem zutreffenden Punkt könnte eine höhere Aufnahme von Fructooligosaccharide für Dich sinnvoll sein:

  • Leidest Du oft an Verstopfungen oder Diarrhoe?
  • Hast Du oft Magenschmerzen?
  • Ist Deine Verdauung generell gestört?

  • Wie viel Fructooligosaccharid braucht der Körper?

     

    Empfehlung: Unabhängige Ernährungswissenschaftler empfehlen eine tägliche Zufuhr von 3-11 g Fructooligosaccharid

    oder 750 Gramm Cornflakes.