ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom
Baldrian-Hopfen-Kapseln, Arzneimittel zur Beruhigung

Baldrian-Hopfen-Kapseln

6.4
1 x 60 Kapseln
(Grundpreis: 0,11€/St.)
Empfohlene Auswahl
6,40 €
2 x 60 Kapseln
(Grundpreis: 0,09€/St.)
10,90 €
4 x 60 Kapseln
(Grundpreis: 0,08€/St.)
17,90 €
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand.

Lieferung innerhalb von 2 Werktagen

Mit unserem privaten Zustelldienst - innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang Deiner Bestellung. Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung. Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal 3,95 EUR pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 25,- EUR liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Eine Lieferung ins Ausland ist für folgende Länder möglich: Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien und Portugal. Bei Sendungen ins Ausland können wir keine Aussagen über die Beförderungsdauer treffen. Überseegebiete von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union können leider nicht beliefert werden.

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder werden vom Zoll zusätzliche Gebühren erhoben, auf welche wir keinen Einfluss haben. Diese Kosten trägt in jedem Fall der Empfänger der Lieferung. Bei einer Lieferung ins Ausland fallen zudem die nachstehend aufgeführten anteiligen Versandkosten an:

LandBetrag
Belgien* 16,00 EUR
Dänemark* 16,00 EUR
Frankreich* 16,00 EUR
Italien* 16,00 EUR
Luxemburg* 16,00 EUR
Niederlande* 16,00 EUR
Österreich* 12,50 EUR
Schweiz*** 15,55 EUR
Spanien** (ohne die Kanaren) 16,00 EUR
Portugal** (ohne Azoren und Madeira) 16,00 EUR


* Ab € 100,- Bestellwert entfallen die Versandkosten.
** Ab € 150,- Bestellwert entfallen die Versandkosten.  
*** zzgl. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer, die der Kunde direkt an die Zollbehörde zahlen muss

2-monatige Geld-zurück-Garantie

Wenn Du direkt bei uns bestellst, hast Du ein zweimonatiges Rückgaberecht. Du kannst unsere Produkte zwei Monate lang ausprobieren. Falls sie Dir nicht zusagen sollten, nehmen wir die Ware zurück und erstatten Dir den vollen Kaufpreis. Dein gesetzliches Widerrufsrecht bleibt natürlich weiterhin bestehen.

Besondere Hinweise zur 2-monatigen Geld-zurück-Garantie:

Wir räumen Dir als Verbraucher zusätzlich zu Deinem gesetzlich zustehenden 14-tägigen Widerrufsrechts die Möglichkeit ein, bis zu 60 Tage nach Erhalt der Ware von unserem Geld-zurück-Versprechen Gebrauch zu machen. Die gesetzlichen Regelungen zum Widerrufsrecht werden nicht eingeschränkt, während der Widerrufsfrist gelten ausschließlich die gesetzlichen Regelungen zum Widerrufsrecht.

Bestellung

Bestelle einfach per Post: Produkt und Bestellnummer auf einer Medicom-Bestellkarte eintragen - das Porto übernehmen wir. Per Fax: Produkt und Bestellnummer auf dem Medicom-Bestellfax eintragen - gebührenfrei unter 0800 - 73 777 00. Per Telefon: Bestelle Deine Produkte unter unserer gebührenfreien Servicenummer 0800 - 50 400 50. Oder direkt hier im Internet in unserem Online-Shop.

Wir sind persönlich für Dich da

Du als Kunde der Medicom erreichst unsere Kundeninformation unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 - 50 400 50. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr für Dich da. Unsere freundlichen Mitarbeiter beraten Dich gern in einem persönlichen Gespräch.

 

Auch interessant

Häufig gestellte Fragen


HIER LESEN >

Kostenloser Versand ab € 25,-

Baldrian Kapseln kaufen

Nobilin Baldrian-Hopfen

  • Nervös bedingte Einschlafstörungen, Unruhezustände

* Zu Risiken und Nebenwirkungen bitte die Packungsbeilage lesen und Arzt oder Apotheker fragen.
Weiße Baldrianblüten und Baldrianblätter

So viel steckt drin
Tagesdosis 1 Weichkapsel enthält:
1 Weichkapsel mit Baldrian Hopfen von Medicom
Trockenextrakt aus Baldrianwurzel (3-6:1), Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V), 100,0 mg Trockenextrakt aus Hopfenzapfen (4-8:1), Auszugsmittel: Ethanol 40% (V/V) 30,0 mg

Baldrian-Hopfen-Kapseln
Der natürliche Helfer für erholsamen Schlaf
Es gibt Phasen im Leben, da hilft Dir auch das Zählen von Schäfchen nicht, um schnell einzuschlafen. Hektik und Stress eines zu vollgepackten Tages manifestieren sich als innere Unruhe und Du kannst weder gut ein- noch richtig durchschlafen. Und am Morgen wachst du wie gerädert auf. Dabei ist erholsamer Schlaf eine wichtige Voraussetzung für Ausgeglichenheit, Konzentrations- und Leistungsfähigkeit während des Tages. Auch werden wir fast alle hin und wieder einmal von erhöhter Ängstlichkeit heimgesucht. Dabei geht es um gar keine konkrete Gefahr. Vielmehr leidest Du plötzlich an einer gesteigerten Unruhe, machst dir unnötig sorgen und fühlst Dich unwohl. Dabei kann Unruhe die sorgenvollen Gedanken verstärken und diese wieder die Unruhe. Ein Teufelskreis, den Du in vielen Fällen mit ganz natürlichen Mitteln durchbrechen kannst. Denn zum Glück hält die Natur auch hier ein Heilmittel bereit. In der Wurzel des echten Baldrians befinden sich Wirkstoffe, die beruhigende Botenstoffe in Deinem Nervensystem ausschütten.
Frau streckt sich am Morgen im Bett. Baldrian für Ruhe in der Nacht. Baldrian und Hopfen unterstützen

Hochwertiges Pflanzliches Arzneimittel
Zur Beruhigung
Gerade bei nervös bedingter Unruhe und damit verbundenen Einschlafstörungen hilft Dir Baldrian, abzuschalten und schnell einzuschlafen. Neben Baldrian wird Hopfen in Kombination eingesetzt und zählt ebenfalls zu den gut verträglichen und sanften Beruhigungsmitteln aus Mutter Natur.

 

Baldrian entfaltet seine volle Wirkung erst nachdem man es einige Zeit regelmäßig eingenommen hat.

 

Link zum Versandhandels-Register Link zum Versandhandels-Register
Für die innere Balance. Baldrian-Hopfen-Kapseln

Du fragst – wir antworten
  • Was genau ist Baldrian?
    Der Echte oder auch Große Baldrian (Valeriana officinalis L.) ist eine Pflanze aus der Familie der Geißblattgewächse. Die mehrjährige Staude wächst auf feuchten Wiesen, an Flussufern und in feuchten Wäldern. Heimisch ist diese Heilpflanze in Europa und in klimatisch gemäßigten Zonen Asiens. Der Baldrian wird mehr als 1 Meter hoch und trägt gefiederte Blüten in hellrosa oder weiß. Die Blütezeit ist von Juli bis September.
  • Was genau ist Hopfen?
    Gewöhnlicher oder Echter Hopfen (Humulus lupulus L.) gehört zur Familie der Hanfgewächse. Es handelt sich um eine alte Kulturpflanze, deren Ursprung nicht genau bekannt ist. Heutzutage findet man die Schlingpflanze in den gemäßigten Zonen Europas, Westasiens und Nordamerikas, wo sie für die Herstellung von Bier und Arzneimitteln angebaut wird. Hin und wieder lässt sich auch wild wachsender Hopfen entdecken, z.B. in Gebüschen und Hecken sowie Ufern und Waldrändern.
    Jedes Jahr treiben aus dem Wurzelstock der Hopfenpflanze neue dünne Sprossen (Reben) aus. An diesen Stängeln wachsen drei- bis siebenlappige Blätter, die sich jeweils zu zweit gegenüberstehen und von vielen kleine Borsten bedeckt sind. Die Pflanze erreicht wild eine Höhe von 6 Metern. Kultivierter Hopfen kann bis zu 12 Meter in die Höhe wachsen.
    Die Inhaltsstoffe des Hopfen wirken antibakteriell, was man sich in der Bierbrauerei bezüglich der Haltbarkeit zunutze macht. Medizinisch wird Hopfen aufgrund der beruhigenden und schlaffördernden Wirkung in Kombination mit Baldrian bei Schlafstörungen und Unruhe eingesetzt.
  • Was sind die wichtigsten Inhaltstoffe von Baldrian und Hopfen?
    Medizinisch wirksam sind die Wurzeln der Baldrianpflanze. In ihr finden sich 0,3 bis 0,7 Prozent ätherisches Öl mit Mono- und Sesquiterpenen. Außerdem sind bis zu 2 Prozent Valepotriate enthalten, vor allem der Inhaltsstoff Valtrat und dessen Abbauprodukt Baldrinal. Für den von Katzen angeblich geliebten, von Menschen eher weniger geschätzten Geruch der Pflanze ist Isovaleriansäure verantwortlich. Schließlich enthält die Wurzel geringe Mengen von Lignanen. Laborexperimente zufolge interagieren diese Substanzen mit speziellen Botenstoffen und schlaffördernden Substanzen im Gehirn. Welche Inhaltsstoffe jedoch genau auf welche Weise für Beruhigung sorgen, ist nicht abschließend geklärt.
    Im Hopfen wiederum gelten bittere Phloroglucinderivate, wie Humulon und Lupulon) als Hauptbestandteile des Hopfenharzes und als wesentliche Stoffe, die innere Ruhe und leichtes Einschlafen fördern. Die beiden Bitterstoffe werden in den Drüsenschuppen der Hopfenzapfen produziert. Weitere wichtige Inhaltsstoffe der Hopfenzapfen sind Flavonoide, Gerbstoffe sowie geringe Mengen ätherisches Öl.
  • Wie wirken Baldrian und Hopfen?
    Im Gegensatz zu chemischen Schlafmitteln unterdrückt Baldrian die für die Erholung so wichtige REM-Phase des Schlafes nicht. Wenn Du zu Baldrian greifst, wachst Du am nächsten Morgen frisch und ohne Nachwirkungen auf. Baldrian kann als Tee, als Tinktur, in Tabletten- oder Kapselform genommen werden. Auch ein Baldrianbad ist wohltuend entspannend. Da jedoch noch nicht erwiesen ist, welcher Inhaltsstoff dem Baldrian seine Wirkung verleiht, solltest Du eine Zubereitungsform wählen, die alle Bestandteile der getrockneten Pflanze enthält. Bei der Zubereitung von Tees und Bädern werden die fettlöslichen Inhaltsstoffe nicht mit berücksichtigt. In der Tinktur und in Form von Kapseln bleibt dagegen auch das wasserflüchtige ätherische Öl erhalten. Baldrian sollte ohne Alkohol verwendet werden.
    Auch Hopfen wirkt am besten ohne die Kombination mit Alkohol. Soweit man bisher weiß, wirkt Hopfen ähnlich wie das Schlafhormon Melatonin: Der Organismus wird nachhaltig beruhigt und ein gesunder Schlaf durch alle Phasen gefördert.
  • Warum sollte ich Baldrian-Hopfen-Kapseln einnehmen
    Es ist wichtig, dass Du ein standardisiertes hochwertiges pflanzliches Arzneimittel verwendest, das alle Bestandteile der getrockneten Baldrianwurzel enthält.. Die Kapseln von Medicom bieten dir nicht nur einen hochwertigen Trockenextrakt aus Baldrianwurzel – sie kombinieren es darüber hinaus mit einem Trockenextrakt aus Hopfenzapfen. Die Inhaltstoffe der beiden Arzneipflanzen ergänzen sich optimal, wirken entspannend und fördern das Einschlafen.
  • Wie lange sollte ich Baldrian-Hopfen-Kapseln einnehmen?
    Die Dauer der Anwendung ist im Prinzip nicht begrenzt. Baldrian und Hopfen entfaltet ihre volle Wirkung erst, nachdem Du sie einige Zeit – mindestens zwei Wochen lang – regelmäßig eingenommen hast. Eine gemeinsame Einnahme mit anderen Beruhigungs- oder Schlafmitteln wird nicht empfohlen. Auch auf Alkohol solltest Du verzichten. Halten nervöse Unruhezustände und Einschlafstörungen auch nach zwei Wochen noch an oder verschlimmern sie sich, solltest Du einen Arzt aufsuchen. Das Produkt enthält Glukose, Laktose, Sojaproteine und Sorbitol. Bitte Packungsbeilage beachten.

ZUTATEN
Maltodextrin, Maisstärke, Povidon K 30, Croscarmellose-Natrium, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Calciumstearat (Ph. Eur.), Basisches Butylmethacrylat-Copolymer (Ph. Eur.), Talkum, Calciumcarbonat, Sucrose (Saccharose), Weißer Ton, Arabisches Gummi, Macrogol 6000, Carnaubawachs, Gelbes Wachs, Titandioxid (E 171).
Das Arzneimittel enthält weniger als 0,1 BE je überzogener Tablette.

BESONDERE INHALTSSTOFFE pro Portion (1 Weichkapsel)
Trockenextrakt aus Baldrianwurzel (3-6:1), Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V) 100,0 mg
Trockenextrakt aus Hopfenzapfen (4-8:1), Auszugsmittel: Ethanol 40% (V/V) 30,0 mg


PACKUNGSBEILAGE ALS PDF HERUNTERLADEN

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre:
- zur Behandlung von Unruhezuständen bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette
- zur Behandlung von nervös bedingten Einschlafstörungen 1 überzogene Tablette 1/2 bis 1 Stunde vor dem Schlafengehen

Falls notwendig, zusätzlich 1 überzogene Tablette bereits früher im Verlauf des Abends einnehmen.

Art der Anwendung
Die überzogenen Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit, vorzugsweise einem Glas Wasser, einnehmen.



WEICHKAPSEL
Weichkapseln werden als sichere und qualitativ hochwertige Darreichungsform genutzt, um pharmazeutische Inhaltsstoffe sicher und wirksam anzubieten. Für gewöhnlich wird Gelatine zur Herstellung genutzt. Bei der Herstellung werden die Weichkapseln in einem Arbeitsschritt geformt, mit den wertvollen Inhaltsstoffen gefüllt und verschlossen. Weichkapseln werden gerne genutzt, wenn ätherische Öle verarbeitet werden. Weichkapseln sind leicht zu schlucken. Ihr Inhalt ist bereits gelöst, sodass der Inhalt vom Körper schnell aufgenommen werden kann (Absorption).

Bewertung für den Artikel Baldrian-Hopfen-Kapseln

8 Bewertungen - 8 von 8 Kunden (100%) haben "Baldrian-Hopfen-Kapseln" positiv bewertet

  • 5 Sterne
    (8)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)
Ekomi
Was ist eKomi?
Was ist eKomi?

eKomi ist ein unabhängiger Online-Bewertungsdienstleister. eKomi generiert und verwaltet Kundenbewertungen und Erfahrungen für Unternehmen und unterstützt Unternehmen dabei, Kunden zu befragen, authentisches und wertvolles Kundenfeedback zu gewinnen und sorgt somit für mehr Transparenz und Sicherheit für Verbraucher beim E-Commerce.

Wie kommt es zu einer Bewertung?

Nur Unternehmen, die eine von eKomi entwickelte und authentifizierte Software installiert haben, können die eigenen Kunden befragen und das eKomi Gütesiegel nutzen, nachdem eine gewisse Anzahl an Kunden Bewertungen hinterlassen haben. eKomi stellt sicher, dass die eKomi Bewertungen ausschließlich von Kunden stammen, die eine echte Erfahrung mit dem Anbieter gemacht haben (z.B. Bestellung). Sie können den Anbieter also nur bewerten, wenn dieser eKomi Kunde ist und Sie z.B. etwas bestellt haben.
  • 03.09.2018 07:16
    „Gut und Preiswert"
    Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? ja / nein
    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich
  • 27.08.2018 16:37
    „Alles wunderbar "
    Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? ja / nein
    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich
  • 28.05.2018 14:36
    „Gutes Produkt, "
    Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? ja / nein
    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich
  • 17.02.2018 01:00
    „Seit 5 Jahre Baldrin und gut schlafen!"
    Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? ja / nein
    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

Baldrian Tabletten für innere Ruhe und besseren Schlaf

Es gibt Phasen im Leben, da hilft Dir auch das Zählen von Schäfchen nicht, um schnell einzuschlafen. Hektik und Stress eines zu vollgepackten Tages manifestieren sich als innere Unruhe und Du kannst weder gut ein- noch richtig durchschlafen. Und am Morgen wachst Du wie gerädert auf. Dabei ist erholsamer Schlaf eine wichtige Voraussetzung für Ausgeglichenheit, Konzentrations- und Leistungsfähigkeit während des Tages. 

 

Zum Glück hält die Natur auch hier ein Heilmittel bereit. In der Wurzel des echten Baldrian befinden sich Wirkstoffe, die beruhigende Botenstoffe im menschlichen Nervensystem ausschütten. Gerade bei nervös bedingter Unruhe und damit verbundenen Einschlafstörungen hilft dir Baldrian, abzuschalten und schnell einzuschlafen. Neben Melisse und Hopfen zählt Baldrian zu den gut verträglichen und sanften Beruhigungsmitteln aus Mutter Natur.  

 

Die Baldrian-Hopfen-Kapseln von Medicom

Welche Wirkstoffe auf genau welche Weise für den Beruhigungs-Effekt sorgen, ist noch nicht abschließend erforscht. Deshalb ist es wichtig, dass Du Baldrianprodukte anwendest, die alle Bestandteile der getrockneten Wurzel enthalten. Die Dragees von Medicom bieten dir nicht nur ein hochwertiges Extrakt aus sämtlichen Baldrian-Wirkstoffen – sie kombinieren es darüber hinaus mit beruhigendem Hopfen-Extrakt. Die Inhaltstoffe in den weiblichen Drüsen der Hopfenzapfen liefern die förderlichen Inhaltsstoffe. Am besten wirkt Hopfen ohne die Kombination mit Alkohol. Soweit man bisher weiß, wirkt Hopfen ähnlich wie der Botenstoff  Melatonin: Der Organismus wird nachhaltig beruhigt und ein gesunder Schlaf durch alle Phasen gefördert. Die Medicom-Beruhigungsdragees kombinieren Baldrian und Hopfen für optimal erholsamen Schlaf.

 

Gut zu wissen: Baldrian entfaltet seine volle Wirkung erst, nachdem man ihn einige Zeit – mindestens zwei Wochen – lang regelmäßig eingenommen hat. Eine gemeinsame Einnahme mit anderen Beruhigungs- oder Schlafmitteln wird nicht empfohlen. Auch auf Alkohol solltest Du verzichten, wenn du in den vollen Genuss der beruhigenden Wirkung des Baldrians kommen willst. Im Zweifelsfall kann eine Kombination mit anderen Schlafmitteln mit dem Hausarzt abgestimmt werden. Sehr selten kommt es bei der Einnahme von Baldrianprodukten zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Magen-Darm-Beschwerden.

 

Baldrian-Hopfen-Kapseln: Beruhigend für Körper und Geist

Die Heilkunde kennt Baldrian schon seit gut 2.500 Jahren. Im antiken Griechenland wurde der echte Baldrian (Valeriana officinalis) als Allheilmittel verwendet. Im Mittelalter sollte er vor allem bei Augenleiden helfen. Ende des 18. Jahrhunderts entdeckten Mediziner die beruhigende und schlaffördernde Wirkung der Pflanze.  Heute wird Baldrian bei nervös bedingten Einschlafstörungen, Schlaflosigkeit, nervöser Erschöpfung sowie Unruhezuständen angewendet. Die Inhaltsstoffe des stark riechenden Krautes gelten als mildes Beruhigungsmittel für Körper und Geist. Im Zusammenspiel mit Hopfen, Melisse, Passionsblume oder aber auch Johanniskraut entfaltet die Baldrianwurzel ihre schlaffördernde Wirkung besonders gut.

 

Die Baldrianpflanze und ihre Wirkstoffe

Die mehrjährige Staude des Baldrians wächst auf feuchten Wiesen, an Flussufern und in feuchten Wäldern. Heimisch ist diese Heilpflanze in Europa und in klimatisch gemäßigten Zonen Asiens. Der Baldrian wird bis zu 1,8 Meter hoch und trägt gefiederte Blüten in allen Farbtönen zwischen Hellrosa und Weiß. Die Blütezeit ist von Mai bis September. Medizinisch wirksam sind die Wurzeln der Pflanze. 0,3 bis 0,8 Prozent davon bestehen aus ätherischem Öl, das sich aus Monoterpenen wie Borneol und Kampfer, sowie Sesquiterpenen wie ß-Bisabolen zusammensetzt. Außerdem sind 0,5 bis 2 Prozent Valepotriate enthalten, vor allem der Inhaltsstoff Valtrat und dessen Abbauprodukt Baldrinal. Für den von Katzen angeblich geliebten, von Menschen eher weniger geschätzten Geruch der Pflanze ist Isovaleriansäure verantwortlich. Schließlich enthält die Wurzel geringe Mengen von Lignanen. Laborexperimente zufolge interagieren diese Substanzen mit speziellen Botenstoffen und schlaffördernden Substanzen im Gehirn. Welche Inhaltsstoffe jedoch genau auf welche Weise für Beruhigung sorgen, ist nicht abschließend geklärt.

 

So wirkt Baldrian

Im Gegensatz zu chemischen Schlafmitteln unterdrückt Baldrian die für die Erholung so wichtige REM-Phase des Schlafes nicht. Wer zu Baldrian greift, wacht am nächsten Morgen frisch und ohne Nachwirkungen auf. Baldrian kann als Tee, als Tinktur oder in Tablettenform genommen werden. Auch ein Baldrianbad ist wohltuend entspannend. Da jedoch noch immer nicht erwiesen ist, welcher Inhaltsstoff dem Baldrian seine Wirkung verleiht, ist es am besten, eine Zubereitungsform zu wählen, die alle Bestandteile der getrockneten Pflanze enthält. Bei der Zubereitung von Tees und Bädern werden die fettlöslichen Inhaltsstoffe nicht mit berücksichtigt. In der Tinktur und in Form von Dragees bleiben dagegen auch die wasserflüchtigen ätherischen Öle erhalten.

 

Die medizinische Verwendung von Baldrian

Traditionell wird Baldrian bei folgenden Beschwerden angewendet:

 

    • Als Beruhigungs- und Schlafmittel: Baldrian wird alleine oder häufig auch in der Kombination mit anderen pflanzlichen Extrakten wie Hopfen oder Melisse als mildes Mittel zur Beruhigung eingesetzt.

 

  • Bei Angstzuständen: Baldrian wird bei Unruhe-, Angst- und Spannungszuständen angewendet, außerdem bei nervös bedingten Schlafstörungen.

 

Baldrian für die Seele

Man weiß heute, dass Baldrian bei nervös bedingten Einschlafstörungen, Schlaflosigkeit, nervöser Erschöpfung sowie Unruhezuständen helfen kann. Baldrian beruhigt die Seele. Im Zusammenspiel mit Hopfen entfaltet die Wurzel des Krautes ihre schlaffördernde Wirkung besonders gut.

 

Im Gegensatz zu chemischen Schlafmitteln unterdrückt Baldrian die REM-Phase des Schlafes nicht, die für die Erholung so wichtig ist. Sie erwachen frisch und ohne Nachwirkungen. Baldrian kann als Tee, als Tinktur oder in Tablettenform genommen werden. Auch ein Baldrianbad ist wohltuend entspannend. Da jedoch noch immer nicht erwiesen ist, welcher Inhaltsstoff dem Baldrian seine Wirkung verleiht, ist es am besten, eine Zubereitungsform zu wählen, die alle Bestandteile der getrockneten Pflanze enthält. Bei der Zubereitung von Tees und Bädern werden die fettlöslichen Inhaltsstoffe nicht mit berücksichtigt. In der Tinktur und in Tablettenform bleiben dagegen auch die wasserflüchtigen ätherischen Öle erhalten.

 

Die mehrjährige Staude des Baldrians wächst auf feuchten Wiesen, an Flussufern und in feuchten Wäldern. Der Baldrian wird mehr als 1 Meter hoch und trägt gefiederte Blüten in allen Farbtönen zwischen Hellrosa und Weiß. Die Blütezeit ist von Mai bis September.

 

Erst in getrocknetem Zustand entwickelt sich der spezielle Baldriangeruch, der Katzen so entzückt.

 

Hopfenzapfen: sanftes Beruhigungsmittel

Hopfen ist als uralte Kulturpflanze schon seit der Antike bekannt und wird heute hauptsächlich zum Bierbrauen verwendet. Doch die gelbgrünen Hopfendolden können noch viel mehr: Ihre Inhaltsstoffe helfen bei Verdauungsstörungen und Wechseljahrsbeschwerden, Blasenentzündungen und Karies. Außerdem ist Hopfen zusammen mit Baldrian eines der häufigsten pflanzlichen Beruhigungsmittel: Immer neue wissenschaftliche Studien belegen seine wohltuende Wirkung bei Schlafstörungen und Nervosität.

 

Herkunft

Die Extrakte werden aus den Hopfenzapfen gewonnen. Das sind die zwei bis vier Zentimeter langen, grünlich-gelben weiblichen Blütenstände des Echten Hopfens (lateinisch Humulus lupulus). Der Hopfen ist ein naher Verwandter der Hanfpflanze. Die Blattform ähnelt der von Weinblättern, allerdings sind die Ränder stärker gezackt. Da der Hopfen Feuchtigkeit liebt, wächst er in Wildform vor allem in der Nähe von Flüssen, an Waldrändern oder Gebüschen. Vor allem in Süddeutschland wird Hopfen an meterhohen Gestellen angebaut; die wichtigsten Anbaugebiete sind die Hallertau in Bayern und das Schussental in Baden-Württemberg. Die Triebe dieser Kletterpflanze können bis zu zwölf Meter hoch werden. Im Juli und August bringt der Hopfen männliche und weibliche Blüten hervor.

 

Funktion

Der Großteil der Hopfenernte wird zum Bierbrauen verwendet. Durch den Zusatz von Hopfen bekommt das Bier den typisch bitteren Geschmack. Außerdem helfen seine Inhaltsstoffe, das Bier haltbar zu machen und eine stabile Schaumkrone zu erzeugen. Auch einigen Likören und Schnäpsen wird Hopfen aus Geschmacksgründen zugesetzt. In alten Bibliotheken halten Hopfendolden hinter den Büchern Feuchtigkeit und Ungeziefer fern.

 

Hopfen wird in der Naturheilkunde zu verschiedensten Zwecken angewandt. Verantwortlich für die gesundheitsfördernde Wirkung sind seine wertvollen Inhaltsstoffe: Bitterstoffe (Hopfenharze), Aromastoffe (Hopfenöle und ätherische Öle) sowie Gerbstoffe (Polyphenole).

 

Verwendung von Hopfenzapfen in der Medizin

    • Gegen Nervosität und Schlafstörungen: Wissenschaftliche Studien belegen den beruhigenden Effekt und die subjektive Verbesserung der Schlafqualität (zB. Morin 2005). Eine Studie deutscher Forscher um H. Winterhoff von 2006, die in der Fachzeitschrift „Phytomedicine“ veröffentlicht wurde, ergab, dass vor allem die fettlöslichen Hopfensubstanzen wie die α-Bittersäuren für den beruhigenden Effekt verantwortlich sind. Im Versuch reduzierte sich bei Hopfengabe die Körpertemperatur, dafür stieg die Schlafdauer an.

 

    • Für die Verdauung: Hopfen wird auch bei nervösen Magenbeschwerden, Blähungen oder Verdauungsstörungen eingesetzt. Seine Bitterstoffe fördern den Speichelfluss und die Absonderung von Magensaft und regen so die Verdauung an.

 

    • Phyto-Östrogene gegen Frauenleiden: Hopfen enthält so genannte Phytohormone, Substanzen, die dem Östrogen ähneln. Daher ist Hopfen hilfreich bei Östrogenmangel und bei Wechseljahrsbeschwerden. Linderung verschafft er auch bei Menstruationskrämpfen und Zyklusstörungen. Da in der Anfangsphase der Wechseljahre jedoch eher ein relativer Östrogen-Überschuss besteht, sollte man Hopfen erst in einer späteren Phase einsetzen. Vorsichtshalber sollte man Hopfen auch nicht während der Schwangerschaft oder bei Kindern unter zwölf Jahren anwenden.

 

    • Gegen Blasenentzündungen: Hopfen fördert die Harnausscheidung durch die Niere, die so genannte Diurese. Daher wird er bei Nieren- und Blasenleiden wie Reizblase oder Blasenentzündungen eingesetzt.

 

    • Antioxidativ: Humulone und Lupulone (Polyphenope) sind hocheffektive Antioxidantien, die freie Radikale entsorgen, die unter anderem entzündliche Immunschädigungen hervorrufen und körperliche Alterungsvorgänge beschleunigen können.

 

  • Antibakterielle Wirkung: Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Hopfeninhaltsstoffe antibakterielle und antimykotische (gegen Pilze) Wirkung haben. Sie können dadurch zum Beispiel die Entstehung von Zahnkaries hinauszögern. In der Volksmedizin wurde Hopfen äußerlich zur Behandlung schlecht heilender Wunden verwendet.