Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Nobilin Folsäure

  • ✔ Folsäure trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei
  • ✔ Folsäure unterstützt die normale Blutbildung
  • ✔ Folsäure trägt zur normalen Zellteilung bei
  • Glutenfrei
     
    Laktosefrei
     
    Tablette 7
     
    Vegan
     
    0Kundenmeinung(en)

    Bitte wählen Sie eine Größe
    Empfohlene Auswahl
    Menge
    1
    - +

    *Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand.
    Gratisversand ab € 25,- innerhalb Deutschlands.

    Nobilin Folsäure

    Für die normale Blutbildung und Zellteilung

    Folsäure gehört zur Gruppe der der B-Vitamine und wird deswegen gelegentlich auch als Vitamin B9 oder Vitamin B11 bezeichnet. Veraltet ist die Bezeichnung Vitamin M. Dein Körper kann Folsäure nicht selbst herstellen und muss das Vitamin über Lebensmittel aufnehmen. Genau genommen unterscheidet man zwischen in der Natur vorkommenden Folaten und industriell hergestellter Folsäure. So oder so: Du brauchst das B-Vitamin für eine normale Zellteilung, Deine Blutbildung und gesunde Wachstumsprozesse. Darüber hinaus reguliert Folsäure zusammen mit dem Vitamin B12 den Homocystein-Stoffwechsel und verhindert, dass du eine zu hohe Konzentration der Aminosäure im Organismus hast. Zuviel Homocystein erhöht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Wieviel Folsäure benötigst Du?

    Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt als Tageszufuhr von Folsäure (gerechnet in sogenannten Folat-Äquivalenten) für

    • Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren: 300 Mikrogramm,
    • Für Schwangere: 550 Mikrogramm aufnehmen,
    • Für Stillende: 450 Mikrogramm. (Zusätzlich zu einer folsäurereichen Kost empfehlen Frauenärzte für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch eine Ergänzung in Tabletten- oder Kapselform.)

    Weitere Empfehlungen betreffen Säuglinge unter vier Monaten (60 µg), Babys zwischen vier und zwölf Monaten (80 µg), Kleinkinder unter vier Jahren (120 µg), 4- bis 6-Jährige (140 µg), unter 10-Jährige (180 µg) sowie 10- bis 12-Jährige (240 µg).

    Mangel an Folsäure

    Nennenswerte Mengen an Folat sind vor allem in grünem Gemüse wie Spinat, Rosenkohl oder Brokkoli enthalten. Auch Spargel, Erbsen, Sojabohnen, Vollkornprodukte, Weizenkleie und vor allem Eigelb und Leber versorgen Dich mit Folsäure. Die DGE weist aber daraufhin, dass die Folatzufuhr in Deutschland mit etwa 200 µg pro Tag unter der Empfehlung liegt. Gerade einseitige Ernährung sowie Alkohol- und Nikotinkonsum begünstigen eine Unterversorgung. Ein Folsäuremangel kann zu verschiedenen Beschwerden und im Ernstfall zu Blutarmut führen. Beim ungeborenen Kind können durch eine geringe Zufuhr Fehlbildungen begünstigt werden, vor allem sogenannte Neuralrohrdefekte.

    Folsäure bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

    Auch wenn Du noch nicht schwanger bist, Dir aber ein Baby wünscht, solltest Du mit einer Folsäureergänzung beginnen. Der Verschluss des Neuralrohres erfolgt bereits in der Frühschwangerschaft (wenn die Schwangerschaft erst festgestellt wird), sodass bereits vor dem Bekanntwerden einer Schwangerschaft eine optimale Folsäureversorgung angestrebt werden sollte. Nobilin Folsäure enthält 600 Mikrogramm Folsäure. Diese Dosis reicht aus, um den erhöhten Tagesbedarf für werdende Mütter zu decken.

    Unabhängig von einer Schwangerschaft ist Folsäure beim Menschen auch am Abbau von Homocystein beteiligt. Diese Aminosäure ist ein Abfallprodukt des Eiweißstoffwechsels, das nach Meinung von Forschern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose steigern kann.

    Folsäure bei Medicom

    Medicom bietet Dir mit Nobilin Folsäure ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, mit dem du auf der sicheren Seite bist. Jede Soft-Gel-Kapsel enthält 600 µg Folsäure und damit ein wenig mehr als die empfohlene Tagesdosis für Schwangere. Du profitierst von einer regelmäßig gesicherten Folsäure-Zufuhr aber auch dann, wenn Du kein Kind erwartest oder stillst. 

    Gut zu wissen: Folsäure reagiert extrem empfindlich auf Licht, Hitze und Sauerstoff, so dass durch zu langes Wässern, Kochen oder Lagern der Lebensmittel erhebliche Folsäureverluste verursacht werden. Auch die Anti-Baby-Pille kann den Folsäurebedarf steigern.

    Du solltest Nahrungsergänzungsmittel nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwenden. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Das Produkt bitte außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

    1 Soft-Gel-Kapsel enthalten/enthält:
    Folsäure 600 µg
    Verzehre einmal täglich eine Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit zu einer Mahlzeit.

    Service Hotline
    0800 — 50 400 50
    Lieferung in 2 Tagen
    2-Monatige
    Geld-Zurück-Garantie
    Kostenloser Versand*



    Nobilin Folsäure

    Für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende

    Nobilin Folsäure

    Die Folsäure verdankt ihrem Namen dem lateinischen Wort für Blatt (folium). Als sogenanntes Folat kommt sie nämlich in grünen Pflanzenblättern vor. Folsäure ist die Bezeichnung für die synthetische Form dieses Vitamins, das auch als Vitamin B9 oder B11 bekannt ist. Entdeckt wurde der Vitalstoff 1941. Damit der Körper die künstliche Folsäure  nutzen kann, muss sie erst zu Folat umgewandelt werden. Dies geschieht in der Leber durch das Enzym Dehydrofolatreduktase. Menschen, die keine ausreichenden Mengen dieses Enzyms bilden, können an einem Folatmangel leiden, obwohl sie viel Folsäure zu sich nehmen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)  liegt der Tagesbedarf eines Erwachsenen bei 300 µg, durchschnittlich nimmt der Deutsche aber über seine Nahrung pro Tag nur 200 µg Folat sich. Zwar ist das B-Vitamin in vielen – vor allem grünen – Gemüsen und vor allem in Leber und Eiern enthalten, der Wirkstoff ist jedoch sehr hitzeempfindlich. Durch Kochen werden 60 bis 90 Prozent der Folate zerstört.

    Warum Folsäure so wichtig ist

    Folsäure spielt eine wichtige bei der Zellteilung und der Blutbildung. Außerdem sorgt das B-Vitamin zusammen mit einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin B12 für einen normalen Homocysteinspiegel und beugt dadurch einer erhöhten Konzentration dieser α-Aminosäure vor. Ein dauerhaft hoher Homocystein-Wert kann Arteriosklerose verursachen, die wiederum für viele ernste Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich ist. Eine normale Konzentration von Homocystein im Organismus kann Schlaganfälle vorbeugen und die Gedächtnisleistung von Senioren positiv beeinflussen. Typische Symptome eines Vitamin-B9-Mangels sind beispielsweise Appetitlosigkeit, Übelkeit, Durchfall, Blässe, Herzklopfen, gerötete Zunge (Glossitis), Schleimhautentzündungen, Atemwegsbeschwerden und eine erhöhte Blutungsneigung.

    Einen besonders hohen Bedarf an Folat haben Frauen während der Schwangerschaft und in der Stillzeit.

    Warum die Versorgung mit Folsäure in der Schwangerschaft so wichtig ist

    Es ist seit Jahren bekannt, dass die Verabreichung von Folsäure in der Schwangerschaft für den Schutz des Babys vor Fehlbildungen (Neuralrohrdefekte) wichtig ist und außerdem einem zu niedrigen Geburtsgewicht vorbeugen kann. Lange Zeit war aber der Wirkmechanismus nicht bekannt. Dann gelang es Forschern, eine Verbindung zwischen Erbgutveränderungen eines Neugeborenen, Folsäure-Ergänzung in der Schwangerschaft und Geburtsgewicht nachzuweisen. Die bahnbrechende Arbeit britischer Wissenschaftler der University of Keele konnte nachweisen, dass entscheidende Genveränderungen der ersten Entwicklungsphase mit dem Homocystein-Niveau der Babys zusammenhängen. Homocystein ist eine Aminosäure, die ein Abfallprodukt des Stoffwechsels ist und durch Folat so reguliert wird, dass ihre Konzentration im Organismus nicht zu hoch wird.

    Senioren: Fit dank Folsäure

    Schon länger ist Forschern bekannt, dass ein niedriger Folsäurewert, gekoppelt mit erhöhtem Homocysteingehalt im Blut, die Gehirnleistung verringert.

    Die Ergebnisse einer Studie aus dem wissenschaftlichen Fachmagazin „The Lancet“ konnten zeigen, dass das Vitamin Folsäure älteren Menschen helfen kann, geistig aktiv zu bleiben. Bei dem Versuch bekamen 800 Teilnehmer drei Jahre lang entweder 800 Mikrogramm Folsäure zusätzlich zur Nahrung oder ein Placebo - ein Scheinmedikament.

    Die Probanden, die Folsäure bekamen, erinnerten sich besser und konnten Informationen schneller verarbeiten. Grund: In der Folsäuregruppe war der Homocysteinspiegel gesunken. Die Aminosäure Homocystein ist ein Nebenprodukt des Stoffwechsels und reichert sich im Körper an, wenn nicht genügend Folsäure, Vitamin B6 und B12 vorliegen. Ein hoher Homocysteinwert im Blut gilt als Risiko für Arteriosklerose - die Arterienverkalkung. Hier beginnt die Gefahr für Herz und Hirn, denn wenn die Blutgefäße und das Kreislaufsystem nicht einwandfrei funktionieren, können die Organe im menschlichen Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Ernsthafte und oftmals lebensbedrohende Probleme können die Folge sein. Bluthochdruck, Rauchen, Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht und Bewegungsmangel fördern zusätzlich die vorzeitige Ablagerung in den Blutgefäßen. Weniger bekannt ist dabei die Tatsache, dass Homocystein für die Gefäße ebenso gefährlich ist wie Cholesterin. Dabei ist es recht einfach, wie im Falle des Homocysteins, Vorsorge zu treffen: Regelmäßig ausreichende Mengen der Vitamine Folsäure, B12 und B6 einzunehmen, schützt die Gefäße.

    Experten empfehlen eine Tagesdosis von mindestens 400 Mikrogramm Folsäure, 3 Mikrogramm Vitamin B12 und 1,5 mg Vitamin B6. Ebenfalls gut fürs Gehirn ist Phosphatidyl-Serin (PS). PS ist ein aktiver Bestandteil der Zellmembranen und reguliert die Aktivität der Nervenzellen und fördert die Informationsweiterleitung.