ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom
Folsäure Kapseln in 600 µg-Dosierung pro Dosis

Folsäure

5.9
1 x 60 Tabletten
(Grundpreis: 0,10€/St.)
Empfohlene Auswahl
5,90 €
2 x 60 Tabletten
(Grundpreis: 0,08€/St.)
9,40 €
4 x 60 Tabletten
(Grundpreis: 0,07€/St.)
17,40 €
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand.

Lieferung innerhalb von 2 Werktagen

Mit unserem privaten Zustelldienst - innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang Deiner Bestellung. Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung. Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal 3,95 EUR pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 25,- EUR liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Eine Lieferung ins Ausland ist für folgende Länder möglich: Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien und Portugal. Bei Sendungen ins Ausland können wir keine Aussagen über die Beförderungsdauer treffen. Überseegebiete von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union können leider nicht beliefert werden.

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder werden vom Zoll zusätzliche Gebühren erhoben, auf welche wir keinen Einfluss haben. Diese Kosten trägt in jedem Fall der Empfänger der Lieferung. Bei einer Lieferung ins Ausland fallen zudem die nachstehend aufgeführten anteiligen Versandkosten an:

LandBetrag
Belgien* 16,00 EUR
Dänemark* 16,00 EUR
Frankreich* 16,00 EUR
Italien* 16,00 EUR
Luxemburg* 16,00 EUR
Niederlande* 16,00 EUR
Österreich* 12,50 EUR
Schweiz*** 15,55 EUR
Spanien** (ohne die Kanaren) 16,00 EUR
Portugal** (ohne Azoren und Madeira) 16,00 EUR


* Ab € 100,- Bestellwert entfallen die Versandkosten.
** Ab € 150,- Bestellwert entfallen die Versandkosten.  
*** zzgl. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer, die der Kunde direkt an die Zollbehörde zahlen muss

2-monatige Geld-zurück-Garantie

Wenn Du direkt bei uns bestellst, hast Du ein zweimonatiges Rückgaberecht. Du kannst unsere Produkte zwei Monate lang ausprobieren. Falls sie Dir nicht zusagen sollten, nehmen wir die Ware zurück und erstatten Dir den vollen Kaufpreis. Dein gesetzliches Widerrufsrecht bleibt natürlich weiterhin bestehen.

Besondere Hinweise zur 2-monatigen Geld-zurück-Garantie:

Wir räumen Dir als Verbraucher zusätzlich zu Deinem gesetzlich zustehenden 14-tägigen Widerrufsrechts die Möglichkeit ein, bis zu 60 Tage nach Erhalt der Ware von unserem Geld-zurück-Versprechen Gebrauch zu machen. Die gesetzlichen Regelungen zum Widerrufsrecht werden nicht eingeschränkt, während der Widerrufsfrist gelten ausschließlich die gesetzlichen Regelungen zum Widerrufsrecht.

Bestellung

Bestelle einfach per Post: Produkt und Bestellnummer auf einer Medicom-Bestellkarte eintragen - das Porto übernehmen wir. Per Fax: Produkt und Bestellnummer auf dem Medicom-Bestellfax eintragen - gebührenfrei unter 0800 - 73 777 00. Per Telefon: Bestelle Deine Produkte unter unserer gebührenfreien Servicenummer 0800 - 50 400 50. Oder direkt hier im Internet in unserem Online-Shop.

Wir sind persönlich für Dich da

Du als Kunde der Medicom erreichst unsere Kundeninformation unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 - 50 400 50. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr für Dich da. Unsere freundlichen Mitarbeiter beraten Dich gern in einem persönlichen Gespräch.

 

Auch interessant

Häufig gestellte Fragen


HIER LESEN >

Kostenloser Versand ab € 25,-

Folsäure Tabletten-kaufen

Nobilin Folsäure

  • Folsäure (B-Vitamin) trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei
  • Folsäure trägt zur normalen Zellteilung bei
  • Folsäure trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • Folsäure trägt zur normalen psychischen Funktion bei
  • Folsäure trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei

Brokkoli und eine Gabel. Folsäuremangel soll gar nicht erst entstehen

So viel steckt drin
Tagesdosis 1 Tabletten enthält:
t Folsäure kapseln wichtig für die Erhaltung und den Neubau von Zellen, wie auch für die Blutbildung. Nobilin Folsäure – Wirkung, Anwendung und Dosierung
Folsäure 600 µg

Folsäure – Für Jung und Alt
Vitamin B für Schwangerschaft, Stillzeit, Blut und Zellen
Dein Körper besteht aus etwa 100 Billionen Zellen. Damit Du fit, vital und leistungsfähig bist, müssen sie alle mit Energie in Form von Nährstoffen versorgt werden. Dabei zählt Folsäure zu den wichtigsten Bestandteilen Deiner Zellen. Sie unterstützt nämlich eine normale Zellteilung und die normale Blutbildung. Von Folsäure sind sämtliche Wachstums- und Heilungsprozesse abhängig. Ohne eine ausreichende Menge an diesem B-Vitamin ist zum Beispiel eine normale Schwangerschaft nicht möglich und ein Mangel an Folsäure kann dem Kinderwunsch entgegenstehen. Aber auch im weiteren Leben ist die Versorgung mit Folsäure besonders wichtig für den Homocystein-Stoffwechsel und die geistige Aktivität. Letztlich ist in jedem Lebensalter eine ausreichende Versorgung mit Folsäure, veraltet Vitamin B 9, lebenswichtig.
Schwangere Frau mit einem Glas Wasser und einer Kapsel in der Hand. Folsäure in der Schwangerschaft

Folsäure Wirkung
Aber auch im weiteren Leben ist die Versorgung mit Folsäure besonders wichtig für den Homocystein-Stoffwechsel und die geistige Aktivität. Letztlich ist in jedem Lebensalter eine ausreichende Versorgung mit Folsäure, veraltet Vitamin B 9, lebenswichtig. Da Folsäure wasserlöslich ist und durch Kochen weitgehend aus Gemüsen entweichen kann, ist die Zufuhr durch Rohkost, schonend gedünstetes Gemüse sowie Nahrungsergänzungsmittel besonders sinnvoll.
Folsäure in Grüngemüse: Brokkoli, Salat und Basilikum

Das passt zu Folsäure
Folsäure und Vitamin B12 Mangel
Folsäure und Vitamin B12 hängen eng miteinander zusammen. Besteht ein Vitamin-B12-Mangel, bleiben die Folsäurespeicher im Gewebe inaktiv, sodass zusätzlich ein Mangel an aktiver Folsäure entsteht. Achte auch auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12. Folsäure und B12 unterstützen zusammen einen normalen Homocystein-Stoffwechsel. Möchtest Du gleich alle 8 B-Vitamine in einer Kapsel abdecken, empfehlen wir Dir Nobilin Vitamin-B-Komplex.
Hochwertige Vitamin B12 Tabletten, vegan, Medicom

Du fragst – wir antworten
  • Was ist Folsäure?
    Folsäure zählt zu wasserlöslichen Vitaminen des B-Komplexes und verdankt ihrem Namen dem lateinischen Wort für Blatt (folium). Als sogenanntes Folat kommt sie nämlich in grünen Pflanzenblättern vor. Veraltet wird Folsäure auch als Vitamin B9 oder B11 betitelt. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt der Tagesbedarf eines Erwachsenen bei 300 µg, durchschnittlich nimmt der Deutsche über seine Nahrung pro Tag nur 200 µg Folat sich. Zwar ist das B-Vitamin in grünem Blattgemüse, in Leber und Hefe enthalten, ist jedoch sehr hitzeempfindlich. Dein Körper kann Folsäure nicht selbst herstellen und muss das Vitamin über Lebensmittel aufnehmen. Du brauchst das B-Vitamin für eine normale Zellteilung, Deine Blutbildung und gesunde Wachstumsprozesse. Darüber hinaus reguliert Folsäure zusammen mit dem Vitamin B12 den Homocystein-Stoffwechsel.
  • Welche Lebensmittel enthalten viel Folsäure?
    Nennenswerte Mengen an Folat sind vor allem in grünem Gemüse wie Spinat, Rosenkohl, Brokkoli oder Erbsen enthalten. Auch Spargel, Sojabohnen, Vollkornprodukte, Weizenkleie, Hefe und Leber versorgen Dich mit Folsäure.
  • Wie hoch ist der tägliche Folsäurebedarf?
    Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt als Tageszufuhr von Folsäure (gerechnet in sogenannten Folat-Äquivalenten) für • Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren: 300 Mikrogramm, • Für Schwangere: 550 Mikrogramm, • Für Stillende: 450 Mikrogramm. Zusätzlich zu einer folatreichen Kost sollten Frauen, die schwanger werden wollen oder könnten 400 µg synthetische Folsäure in Form eines Präparates einnehmen, um Neuralrohrdefekten vorzubeugen. Die zusätzliche Zufuhr sollte mindestens einen Monat vor bis zu drei Monate nach der Empfängnis verwendet werden.
  • Wie kann ich einen Folsäuremangel erkennen?
    Unspezifische Symptome wie Müdigkeit oder Konzentrationsprobleme können auf einen Folsäuremangel schließen. Vor allem dann, wenn bei Dir mindestens einer der folgenden Punkte zutrifft, könnte eine ergänzende Zufuhr von Folsäure für Dich sinnvoll sein:
    • Du bist schwanger oder stillst?
    • Du nimmst die Anti-Baby-Pille?
    • Du hast viel Stress und
    • Du betreibst intensiv Sport oder arbeitest körperlich schwer?
    • Du nimmst Folsäureantagonisten?
    • Du leidest an einer Magen-Darm-Erkrankung mit reduzierter Stoffaufnahme?
    • Du bist Senior
    • Du ernährst dich einseitig und/oder trinkst häufig Alkohol?
  • Warum Nobilin Folsäure von Medicom kaufen?
    Medicom bietet Dir mit Nobilin Folsäure ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, mit dem du auf der sicheren Seite bist. Jede Soft-Gel-Kapsel enthält 600 µg Folsäure. Du profitierst von einer regelmäßig gesicherten Folsäure-Zufuhr aber auch dann, wenn Du kein Kind erwartest oder stillst.
  • Was sollte ich bei der Folsäure-Einnahme beachten?
    Eine Einnahme von bis zu 1000 µg synthetischer hergestellter Folsäure pro Tag ist unbedenklich. Erst bei höheren Dosen besteht die Möglichkeit, dass ein Vitamin-B12-Mangel überdeckt wird, weil dessen typische Symptome ausbleiben. Folsäure reagiert extrem empfindlich auf Licht, Hitze und Sauerstoff, so dass durch zu langes Wässern, Kochen oder Lagern der Lebensmittel erhebliche Folsäureverluste verursacht werden. 

ZUTATEN
Füllstoff: mikrokristalline Cellulose und Hydroxypropylmethylcellulose, Pteroylmonoglutaminsäure, Trennmittel: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Polyvinylpyrrolidon und Siliciumdioxid

BESONDERE INHALTSSTOFFE pro Portion (1 Tablette)
Folsäure 600 µg


HINWEIS
Du solltest Nahrungsergänzungsmittel nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwenden. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Das Produkt bitte außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

PACKUNGSBEILAGE ALS PDF HERUNTERLADEN

VERZEHREMPFEHLUNG
Verzehre einmal täglich eine tabletten mit ausreichend Flüssigkeit zu einer Mahlzeit.



TABLETTE
Unsere Tabletten sind einfach in der Handhabung: Nehme die Tabletten mit etwas Flüssigkeit ein. Tabletten sind einzeldosierte feste Darreichungsformen, die unter Pressdruck aus Pulvern oder Granulaten auf Tablettenpressen gefertigt werden. Tabletten können unterschiedliche Formen aufweisen. Bei Tabletten zur Einnahme ist besonders die bikonvexe Form (rund, oben und unten gewölbt) verbreitet.


Dieses Produkt wurde noch nicht bewertet.

Folsäure Tabletten für die normale Blutbildung und Zellteilung

Folsäure gehört zur Gruppe der der B-Vitamine und wird deswegen gelegentlich auch als Vitamin B9 oder Vitamin B11 bezeichnet. Veraltet ist die Bezeichnung Vitamin M. Dein Körper kann Folsäure nicht selbst herstellen und muss das Vitamin über Lebensmittel aufnehmen. Genau genommen unterscheidet man zwischen in der Natur vorkommenden Folaten und industriell hergestellter Folsäure. So oder so: Du brauchst das B-Vitamin für eine normale Zellteilung, Deine Blutbildung und gesunde Wachstumsprozesse. Darüber hinaus reguliert Folsäure zusammen mit dem Vitamin B12 den Homocystein-Stoffwechsel und verhindert, dass du eine zu hohe Konzentration der Aminosäure im Organismus hast. Zuviel Homocystein erhöht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

Folsäure-Dosierung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt als Tageszufuhr von Folsäure (gerechnet in sogenannten Folat-Äquivalenten) für

  • Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren: 300 Mikrogramm,
  • Für Schwangere: 550 Mikrogramm aufnehmen,
  • Für Stillende: 450 Mikrogramm. (Zusätzlich zu einer folsäurereichen Kost empfehlen Frauenärzte für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch eine Ergänzung in Tabletten- oder Kapselform.)

 

Weitere Empfehlungen betreffen Säuglinge unter vier Monaten (60 µg), Babys zwischen vier und zwölf Monaten (80 µg), Kleinkinder unter vier Jahren (120 µg), 4- bis 6-Jährige (140 µg), unter 10-Jährige (180 µg) sowie 10- bis 12-Jährige (240 µg).

 

Folsäuremangel

Nennenswerte Mengen an Folat sind vor allem in grünem Gemüse wie Spinat, Rosenkohl oder Brokkoli enthalten. Auch Spargel, Erbsen, Sojabohnen, Vollkornprodukte, Weizenkleie und vor allem Eigelb und Leber versorgen Dich mit Folsäure. Die DGE weist aber daraufhin, dass die Folatzufuhr in Deutschland mit etwa 200 µg pro Tag unter der Empfehlung liegt. Gerade einseitige Ernährung sowie Alkohol- und Nikotinkonsum begünstigen eine Unterversorgung. Ein Folsäuremangel kann zu verschiedenen Beschwerden und im Ernstfall zu Blutarmut führen. Beim ungeborenen Kind können durch eine geringe Zufuhr Fehlbildungen begünstigt werden, vor allem sogenannte Neuralrohrdefekte.

 

Folsäure bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

Auch wenn Du noch nicht schwanger bist, Dir aber ein Baby wünscht, solltest Du mit einer Folsäureergänzung beginnen. Der Verschluss des Neuralrohres erfolgt bereits in der Frühschwangerschaft (wenn die Schwangerschaft erst festgestellt wird), sodass bereits vor dem Bekanntwerden einer Schwangerschaft eine optimale Folsäureversorgung angestrebt werden sollte. Nobilin Folsäure enthält 600 Mikrogramm Folsäure. Diese Dosis reicht aus, um den erhöhten Tagesbedarf für werdende Mütter zu decken.

 

Unabhängig von einer Schwangerschaft ist Folsäure beim Menschen auch am Abbau von Homocystein beteiligt. Diese Aminosäure ist ein Abfallprodukt des Eiweißstoffwechsels, das nach Meinung von Forschern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose steigern kann.

 

Folsäure-Produkte kaufen

Medicom bietet Dir mit Nobilin Folsäure ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, mit dem du auf der sicheren Seite bist. Jede Soft-Gel-Kapsel enthält 600 µg Folsäure und damit ein wenig mehr als die empfohlene Tagesdosis für Schwangere. Du profitierst von einer regelmäßig gesicherten Folsäure-Zufuhr aber auch dann, wenn Du kein Kind erwartest oder stillst. 

 

Gut zu wissen: Folsäure reagiert extrem empfindlich auf Licht, Hitze und Sauerstoff, so dass durch zu langes Wässern, Kochen oder Lagern der Lebensmittel erhebliche Folsäureverluste verursacht werden. Auch die Anti-Baby-Pille kann den Folsäurebedarf steigern.

 

Für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende

Die Folsäure verdankt ihrem Namen dem lateinischen Wort für Blatt (folium). Als sogenanntes Folat kommt sie nämlich in grünen Pflanzenblättern vor. Folsäure ist die Bezeichnung für die synthetische Form dieses Vitamins, das auch als Vitamin B9 oder B11 bekannt ist. Entdeckt wurde der Vitalstoff 1941. Damit der Körper die künstliche Folsäure  nutzen kann, muss sie erst zu Folat umgewandelt werden. Dies geschieht in der Leber durch das Enzym Dehydrofolatreduktase. Menschen, die keine ausreichenden Mengen dieses Enzyms bilden, können an einem Folatmangel leiden, obwohl sie viel Folsäure zu sich nehmen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)  liegt der Tagesbedarf eines Erwachsenen bei 300 µg, durchschnittlich nimmt der Deutsche aber über seine Nahrung pro Tag nur 200 µg Folat sich. Zwar ist das B-Vitamin in vielen – vor allem grünen – Gemüsen und vor allem in Leber und Eiern enthalten, der Wirkstoff ist jedoch sehr hitzeempfindlich. Durch Kochen werden 60 bis 90 Prozent der Folate zerstört.

 

Warum Folsäure so wichtig ist

Folsäure spielt eine wichtige bei der Zellteilung und der Blutbildung. Außerdem sorgt das B-Vitamin zusammen mit einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin B12 für einen normalen Homocysteinspiegel und beugt dadurch einer erhöhten Konzentration dieser α-Aminosäure vor. Ein dauerhaft hoher Homocystein-Wert kann Arteriosklerose verursachen, die wiederum für viele ernste Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich ist. Eine normale Konzentration von Homocystein im Organismus kann Schlaganfälle vorbeugen und die Gedächtnisleistung von Senioren positiv beeinflussen. Typische Symptome eines Vitamin-B9-Mangels sind beispielsweise Appetitlosigkeit, Übelkeit, Durchfall, Blässe, Herzklopfen, gerötete Zunge (Glossitis), Schleimhautentzündungen, Atemwegsbeschwerden und eine erhöhte Blutungsneigung.

 

Einen besonders hohen Bedarf an Folat haben Frauen während der Schwangerschaft und in der Stillzeit.

 

Folsäureversorgung in der Schwangerschaft 

Es ist seit Jahren bekannt, dass die Verabreichung von Folsäure in der Schwangerschaft für den Schutz des Babys vor Fehlbildungen (Neuralrohrdefekte) wichtig ist und außerdem einem zu niedrigen Geburtsgewicht vorbeugen kann. Lange Zeit war aber der Wirkmechanismus nicht bekannt. Dann gelang es Forschern, eine Verbindung zwischen Erbgutveränderungen eines Neugeborenen, Folsäure-Ergänzung in der Schwangerschaft und Geburtsgewicht nachzuweisen. Die bahnbrechende Arbeit britischer Wissenschaftler der University of Keele konnte nachweisen, dass entscheidende Genveränderungen der ersten Entwicklungsphase mit dem Homocystein-Niveau der Babys zusammenhängen. Homocystein ist eine Aminosäure, die ein Abfallprodukt des Stoffwechsels ist und durch Folat so reguliert wird, dass ihre Konzentration im Organismus nicht zu hoch wird.

 

Senioren: Folsäurewirkung nutzen

Schon länger ist Forschern bekannt, dass ein niedriger Folsäurewert, gekoppelt mit erhöhtem Homocysteingehalt im Blut, die Gehirnleistung verringert.

 

Die Ergebnisse einer Studie aus dem wissenschaftlichen Fachmagazin „The Lancet“ konnten zeigen, dass das Vitamin Folsäure älteren Menschen helfen kann, geistig aktiv zu bleiben. Bei dem Versuch bekamen 800 Teilnehmer drei Jahre lang entweder 800 Mikrogramm Folsäure zusätzlich zur Nahrung oder ein Placebo - ein Scheinmedikament.

 

Die Probanden, die Folsäure bekamen, erinnerten sich besser und konnten Informationen schneller verarbeiten. Grund: In der Folsäuregruppe war der Homocysteinspiegel gesunken. Die Aminosäure Homocystein ist ein Nebenprodukt des Stoffwechsels und reichert sich im Körper an, wenn nicht genügend Folsäure, Vitamin B6 und B12 vorliegen. Ein hoher Homocysteinwert im Blut gilt als Risiko für Arteriosklerose - die Arterienverkalkung. Hier beginnt die Gefahr für Herz und Hirn, denn wenn die Blutgefäße und das Kreislaufsystem nicht einwandfrei funktionieren, können die Organe im menschlichen Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Ernsthafte und oftmals lebensbedrohende Probleme können die Folge sein. Bluthochdruck, Rauchen, Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht und Bewegungsmangel fördern zusätzlich die vorzeitige Ablagerung in den Blutgefäßen. Weniger bekannt ist dabei die Tatsache, dass Homocystein für die Gefäße ebenso gefährlich ist wie Cholesterin. Dabei ist es recht einfach, wie im Falle des Homocysteins, Vorsorge zu treffen: Regelmäßig ausreichende Mengen der Vitamine Folsäure, B12 und B6 einzunehmen, schützt die Gefäße.

 

Experten empfehlen eine Tagesdosis von mindestens 400 Mikrogramm Folsäure, 3 Mikrogramm Vitamin B12 und 1,5 mg Vitamin B6. Ebenfalls gut fürs Gehirn ist Phosphatidyl-Serin (PS). PS ist ein aktiver Bestandteil der Zellmembranen und reguliert die Aktivität der Nervenzellen und fördert die Informationsweiterleitung.