Lactobacillus (Bifidobakterien) in Kapseln kaufen

Lactobacillus: Schutz für Darm- und Scheidenflora

Lactobacillus oder Laktobakterien sind vielen unter dem Begriff „Probiotika“ bekannt. Sie zählen zu den nützlichen Bakterien, die unser Immunsystem stärken und das Milieu in Darm und Scheide in einem guten Gleichgewicht halten. Als Futter dienen solchen Bakterienkulturen die sogenannten Prebiotika. 2018 wurde der Lactobacillus zur „Mikrobe des Jahres“ gekürt.


Was genau ist Lactobacillus?

Lactobacillus bezeichnet eine Gattung meist stäbchenförmiger Bakterien, die durch Gärung Milchsäure produzieren und deshalb auch zu den Milchsäurebakterien gezählt werden. Bei der Herstellung von Milchprodukten oder Bierspezialitäten wie der Berliner Weiße spielt der Lactobacillus eine wichtige Rolle. Vor allem aber sorgen bestimmte Milchsäurebakterien im Menschen für ein „saures Millieu“, also eines mit einem ph-Wert unter 7.


Was ist das Besondere an Lactobacillus?

Dieses „saure Milieu“ erhöht im Dickdarm und in der Scheide die Widerstandsfähigkeit gegen mögliche Krankheitserreger. Auch ist eine ausreichende Anzahl an Laktobakterien vonnöten, um die Vermehrung von Fäulnisbakterien (Kolibakterien) zu begrenzen und so die Darmflora im Gleichgewicht zu halten. Das Kolibakterium Escherichia coli fungiert zwar als Vitaminproduzent (insbesondere Vitamin K), es gehören jedoch auch pathogene Stämme zu dieser Spezies, die zu den häufigsten Verursachern von Infektionskrankheiten zählen.
Das apathogene Lactobacillus produziert neben Milchsäure auch Essigsäure, Vitamine und Verdauungsenzyme. Sind also nicht genug der hilfreichen Laktobakterien im Darm vorhanden, kann die zugeführte Nahrung nicht ausreichend verdaut werden und bildet belastende Rückstände im Körper, die das Wohlbefinden einschränken und die Anfälligkeit für Krankheiten erhöhen.


Verwendung von Lactobacillus für die Scheidenflora

Auch für eine gesunde Scheidenflora ist der Lactobacillus wichtig. Durch Stress, schlechte Ernährung (viel Weißmehl und raffinierter Zucker), die Einnahme von Antibiotika, aber auch durch übertriebene Hygiene kann der ph-Wert der Scheidenflora zu sehr steigen, wodurch vor allem Pilzinfektionen begünstigt werden. Um dem vorzubeugen, kann die zusätzliche Einnahme von Milchsäurebakterien als Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein.


Warum sollte ich Lactobacillus von Medicom kaufen?

Das bekannteste und wichtigste Milchsäurebakterium ist Lactobacillus acidophilus. Es findet sich in unseren Präparaten „Nobilin probiotische Kulturen“ und „Nobilin Cranberry“. Beide Nahrungsergänzungsmittel bieten die probiotischen Kulturen des Milchsäurebakteriums in Kombination mit anderen die Gesundheit fördernden Inhaltsstoffen, um die Wirksamkeit für Ihr Wohlbefinden zu erhöhen.

Laden...