ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Blütenpollen: Das natürliche Powerpulver

 

Was genau sind Blütenpollen und was haben die Bienen damit zu tun? Blütenpollen bestehen aus einer pulverartigen Masse, die in Samenpflanzen und Staubblättern gebildet wird. Diese Masse enthält Pollenkörner und Mikrosporen. Die Natur hat eine Funktion für diese Blutenpollen vorgesehen. Sie fungieren als männliche Keimzelle, die durch Wind, Insekten, beispielsweise Bienen zu anderen Blüten gelangen. So können sie bestäubt oder befruchtet werden. Die Bienen ihrerseits sammeln durch ihre Kiefer und Vorderbeine die Blütenpollen und vermischen sie mit ihrem Speichel und Verdauungsenzymen. Das hört sich jetzt erst einmal nicht so appetitlich an. Diese kleinen Bällchen transportieren sie dann in Körbchen an ihren Hinterbeinen. Die Körbchen, die aus langen Borsten bestehen, sind natürlich nicht dicht. Die winzigen Blütenpollen verteilen sich so an Rumpf und Beinen der Bienen. Landet die Biene dann auf andere Blüten, kommen die Blütenpollen in Kontakt mit den anderen Fruchblättern und bestäube sie. Erst der Imker entfernt am Eingang des Bienstock die restlichen Pollenballen, reinigt sie und lässt sie trocknen. Als Endresultat haben wir dann ein kleine 2 Millimeter großes Körnchen, dass man essen kann und etwas zwei Millionen Pollenkörner enthält. Ein Wunder der Natur, in jeder Hinsicht.



 

Was macht Blütenpollen so nahrhaft?

Die Blütenpollen enthalten nahezu alle Inhaltsstoffe, die wir für eine gesunde Ernährung brauchen. Blütenpollen sind reich an pflanzlichem Protein und Vitaminen. Sie enthalten den gesamten Vitamin-B-Komplex, samt Vitamin B12 und Folsäure. Dazu über 20 freie Aminosäuren, Kohlenhydrate, Mineralien und Lipide – ein wahrer Energie-Booster. Blütenpollen liefern zahlreiche aktive Enzyme, die vitalisierend auf Körper und Geist wirken können und Nahrungsmittel effizienter verwerten können.

 

Wenn Du Dich für weitere Bienenprodukte interessierst, dann lese hier mehr über Propolis.