Propolis-Produkte kaufen

Propolis: die Kraft der Bienen

Propolis ist ein eigens von Bienen hergestelltes Stoffgemisch aus aus dem gesammelten Harz von Blütenknopsen und Bäumen und den Drüsensäften der Bienen. Mit diesem Kittharz schützen die Bienen ihren Bienenstock vor Keimen, Bakterien und Eindringlingen. Schon in der Antike erkannten die Menschen auch den Nutzen für die menschliche Gesundheit. In der Volksmedizin wird Propolis aufgrund der antioxidativen und antibakteriellen Eigenschaften vor allem zur unterstützenden Behandlung von Wunden und entzündlichen Prozessen und zur Stärkung des Immunsystems verwendet.


Was genau ist Propolis?

Bienen leben in ihrem Stock bei hoher Luftfeuchtigkeit und gut  35 °C auf engstem Raum zusammen – gute Bedingungen für die schnelle Verbreitung von Krankheiten. Deshalb stellen die Insekten eine braungelbe, harzartige Masse her und dichten damit Öffnungen ab. Diesem Schutz des Staates verdankt das Naturstoffgemisch Propolis seinen Namen: Pro heißt im Griechischen „vor“ oder „für“ und Polis bedeutet „Stadt“. Propolis schützt die Bienen aber nicht allein dadurch, dass es den Stock nach außen vor Erregern abriegelt. Es schützt auch nach innen.


Was macht Propolis so besonders?

Die aus Wachs, Harz, Pollen und ätherischen Ölen zusammengesetzte Masse  wirkt auch als dünn aufgetragener Film im Inneren der Wabenzellen antibiotisch, antiviral und antimykotisch, also gegen Bakterien, Viren und Pilze. Auch für den Menschen ist Propolis interessant. Seit Jahrtausenden wird das einzigartige Bienenprodukt in der Volksmedizin verwendet, vor allem bei der unterstützenden Behandlung von Wunden und entzündlichen Prozessen. Heutige Studien versuchen, dem Geheimnis von Propolis auf den Grund zu gehen. Der schützende Kittharz der Bienen gilt als das stärkste natürliche Antibiotikum mit einer breiten Reihe von Anwendungsmöglichkeiten.


Was sind die wichtigsten Inhaltstoffe?

In Propolis wurden zwischen 150 und 200 Inhaltsstoffe identifiziert. Darin finden sich chemische Elemente wie Eisen, Silizium, Zink, Vitamine, Öle mit pilztötender Wirkung, aber auch Flavonoide. Gerade diese wasserlöslichen Pflanzenfarbstoffe wirken auf vielfältige Weise gesundheitsfördernd. Der harzige Basisstoff (50%) wird von speziellen Propolis-Bienen an Baumwunden aber auch an Blütenknospen (vor allem Pappeln) gesammelt. Dieser wird schließlich mit Wachs (30%), Pollen (5%), ätherischen Ölen (10%) und einem Speichelsekret zum fertigen Baustoff Propolis vermengt. Je nach Ausgangsmaterial kann die Zusammensetzung von Propolis aber durchaus variieren.


Warum sollte ich Propolis von Medicom zu mir nehmen?

Wir bieten Ihnen den wunderbaren Naturstoff in besonders hochwertiger Form. Unser Propolis ist gereinigt, das heißt: In einem Reinigungsverfahren wurden die enthaltenen Wachse und pflanzlichen Verunreinigungen entfernt. Übrig bleibt nur, was Ihrer Gesundheit wirklich Nutzen bringen kann. Und das Ganze in gut zu dosierender Kapselform:hoch konzentriert und in zertifizierter Bio-Qualität.


Wie lange sollte ich Propolis zu mir nehmen?

Abgesehen von seltenen allergischen Reaktionen (Pollenallergiker) sind Nebenwirkungen bei der Einnahme von hochwertigem, gereinigtem Propolis nicht bekannt. Propolis kann in der empfohlenen Dosierung theoretisch unbegrenzt verwendet werden. Testen Sie aber zunächst einmal mit niedriger Dosierung die Verträglichkeit für sich.


Seit wann verwendet man Propolis?

Schon in der Antike entdeckte und nutzte man die Wundheilkraft von Propolis. Im alten Griechenland wie im alten Rom wurde Propolis bei der desinfizierenden Behandlung von Wunden verwendet. Im antiken Ägypten fand der Bienenkittharz Verwendung bei der Einbalsamierung von Mumien.

Laden...