ekomi Trusted Shops Bio Madin

Medicom

Heidelbeerextrakt: bietet antioxidativen Schutz

 

Der Extrakt der Heidelbeere, die auch als Blaubeere bezeichnet wird, liefert wertvolle Stoffe, die einen guten Einfluss auf die Sehkraft ausüben können.

 

In welchen Lebensmitteln ist die Heidelbeere enthalten?

 

In tiefgefrorenen oder frischen Heidelbeeren, Heidelbeermarmelade, Heidelbeerjoghurt und Heidelbeersaft.

 

Herkunft – Funktion – Versorgung

 

Die getrocknete Heidel- bzw. Blaubeere gilt als besonders wirksames Mittel, um Durchfall zu stoppen. Die Heidelbeere wirkt zugleich antibakteriell und entzündungshemmend. Doch die Frucht des lateinisch als Vaccinium myrtillus bezeichneten Strauchgewächses kann noch mehr. In den 60er Jahren haben Wissenschaftler in der Heidelbeere die Anthocyane entdeckt, die der Frucht ihre tiefblaue Färbung verleihen. Auf diesen Pflanzenfarbstoffen beruht der antioxidative Schutz der Heidelbeere. Die Anthocyane können so insbesondere die feinen Blutgefäße der Augen vor Schädigungen durch Freie Radikale schützen und den Augen helfen, gesund zu bleiben.

 

Auch bei der durch schlecht eingestellten Diabetes verursachten Retinopathie und der altersbedingten Makuladegeneration können die blauen Beeren hilfreich sein. Besonders nachtblinde und blendempfindliche Personen können von einer guten Versorgung mit Heidel- bzw. Blaubeeren profitieren. Das gilt besonders für Autofahrer, für ältere Menschen sowie für Menschen, die häufig an einem Monitor arbeiten, häufig fernsehen oder viel lesen. Die überaus reichlich enthaltenen Vitamin-A-Vorstufen (Alpha-Carotin, Beta-Carotin u.a) liefern ferner den Rohstoff für das wertvolle Augenvitamin A.