ekomi Trusted Shops Bio Madin

Medicom

 

Ubiquinol (QH) – direkt bioverfügbar

Ubiquinol wird auch als QH bezeichnet und ist die bioaktive Variante des „Zellkraftstoffs“ Coenzyms Q10. Dank eines besonderen Verfahrens ist es jetzt in stabiler Form erhältlich.

 

Der spezielle Zellkraftstoff QH, der die Energiegewinnung des Körpers, den Zellaufbau sowie die Bekämpfung freier Radikaler unterstützt, kann vom Organismus deutlich besser als das Coenzym Q10 aufgenommen und obendrein länger gespeichert werden. Experten zufolge bietet demnach QH eine 800 Prozent höhere Bioverfügbarkeit als das Coenzym Q10. Da QH sehr leicht in der Luft zerfällt, war die Herstellung von QH bisher nicht möglich. Forschern der japanischen Unternehmung Kaneka gelang es erstmals, das QH in Soft-Gel-Kapseln zu stabilisieren. Kaneka ist weltweit immer noch der einzige Hersteller, der eine solide und kontrollierte Qualität von QH gewährleisten kann. Kleiner Tipp: Achte unbedingt auf das Qualitätszeichen KanekaQH™. Im Medicom-Shop findest Du das hochwertige Ubiquinol QH von Kaneka als NOBILIN QH MONO 50 mg Kapseln und NOBILIN UBIQUINOL QH MONO 70 mg Sticks.

 

Medicom bietet Dir QH mit kontrollierter Qualität QH ist ein großer Energielieferant für die Zellen und macht mit seiner antioxidanten Wirkung freie Radikale unschädlich. Auch für ältere Menschen eignet sich QH, da bei dieser Gruppe die Enzymaktivität häufig vermindert ist. QH kann auch die Stärkung der Herzfunktionen unterstützen. So können Menschen mit Herz-Kreislauf-Beschwerden ebenfalls von einer zusätzlichen Versorgung mit QH profitieren. QH kann auch für Patienten, die Cholesterinsenker einnehmen, von Bedeutung sein. Denn diese blockieren zusätzlich die körpereigene QH-Produktion. Eine QH-Ergänzung empfiehlt sich auch bei erhöhtem oxidativem Stress, der durch unausgewogene Ernährung, Alltagsbelastungen, Alkohol und Zigaretten hervorgerufen wird. Mit einem Alter ab 40 Jahren lässt die Fähigkeit des Organismus nach, Q10 in QH umzuwandeln. Effektiver ist es, QH direkt bioverfügbar zu machen! Das heißt, QH als eine bioaktive Form, dem Körper per Nahrungsmittelergänzung sofort zur Verfügung zu stellen. Für einen Wirkzusammenhang von QH gibt es verschiedene wissenschaftliche Studien. Zudem gilt der Vitalstoff QH als Antioxidant, das unter den Antioxidanten überdies noch fettlöslich ist und vom Körper auch noch synthetisiert werden kann.  

 

Ubiquinol (QH) – für Menschen mit erhöhtem Energiebedarf

QH empfiehlt sich auch zur Unterstützung wie zum Beispiel des Herz-Kreislauf-Systems. Medicom rät: Nahrungsergänzungsmittel solltest Du nie als Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise zu sich nehmen. Deshalb bewegst Du Dich regelmäßig an der frischen Luft und achtest auf ein gesundes Körpergewicht! Das hält Dich lange fit und jung!

 

Ubiquinol (QH) – Schnellere Energie!

Ubiquinol, das auch kurz als QH bezeichnet wird, ist für die Wissenschaft das sogenannte „neue Coenzym Q10“. Coenzym Q10, das für die Energiegewinnung und den Zellschutz lebenswichtig ist, ist in Form von QH noch schneller im Körper wirksam.

 

In welchen Lebensmitteln findet sich Ubiquinol?

In jeder menschlichen Zelle wird die Energie aus der Nahrung in körpereigene Energie (ATP) umgewandelt. Q10 ist als Coenzym an der sogenannten oxidativen Phosphorylierung beteiligt, über die 95 Prozent der gesamten Körperenergie (ATP) erzeugt wird. Untersuchungen zeigen, dass Coenzym Q10 im menschlichen Körper vor allem als Ubiquinol (QH) vorkommt: Im Blutplasma und in allen Organen liegt der Anteil von Ubiquinol immer weit über 50 Prozent, im Blut weit über 90 Prozent. Sowohl Q10 als auch Ubiquinol sind fettlöslich, nicht aber wasserlöslich. Fettlösliche Stoffe müssen daher erst einmal in Wasser emulgiert, das heißt feinst verteilt werden, damit unser Körper sie überhaupt aufnehmen kann.

 

Verwendung von Ubiquinol

Höhere Bioverfügbarkeit: Ubiquinol (QH) ist direkt wirksam, das heißt es muss nicht erst vom Körper aus Coenzym Q10 in das aktive Ubiquinol (QH) umgewandelt werden. Studien belegen, dass mit nur 50 mg Ubiquinol (QH) die gleiche Blutkonzentration an Coenzym Q10 erreicht wird wie mit 300 mg Q10.
  • Effektives Antioxidans: In den Mitochondrien, den Kraftzellen der menschlichen Zellen, wird Energie produziert. Je höher die Konzentration an Ubiquinol (QH) in unseren Zellen, desto besser sind sie vor Freien Radikalen geschützt.
  • Jung und gesund mit Ubiquinol (QH): Studien zeigen, dass QH den natürlichen Alterungsprozess des Organismus verlangsamen kann. Grund: Ubiquinol (QH) kann permanent auf einem hohen Niveau im Blutkreislauf verbleiben.
  • Mehr Leistungskraft: Ubiquinol (QH) hat einen größeren Effekt auf die Leistungssteigerung, da die Energieproduktion durch Ubiquinol (QH) stimuliert werden kann.
  • Besonders empfehlenswert: Chronisch kranke Menschen oder Menschen ab 60 mit hohem Energiebedarf haben häufig einen besonders niedrigen Ubiquinol (QH)-Spiegel. Mit dem zusätzlichem Ubiquinol (QH)-Produkt lässt sich vorbeugen
  •  

    Wie viel Ubiquinol braucht der Körper?

    Empfehlung: Unabhängige Ernährungswissenschaftler empfehlen eine tägliche Zufuhr von 50 mg Ubiquinol.