Chondroitin-Kapseln kaufen

Chondroitin – mehr Widerstandskraft für die Gelenke

Chondroitin ist die verkürzte Bezeichnung für Chondroitinsulfat. Chemisch betrachtet handelt es sich bei Chondroitin um einen Aminozucker, der einen Teil der extrazellulären Matrix bildet und strukturelle und regulierende Aufgaben übernimmt. Die strukturelle Funktion besteht darin, dass Chondroitin zusammen mit Kollagen zu den Hauptbestandteilen des menschlichen Knorpelgewebes gehört und ihm seine Widerstandskraft verleiht. Gebildet wird das Makromolekül aus Chondroblasten, also Zellen, die Knorpel herstellen. Die regulierende Funktion des Chondroitin ist durch seine negative Ladung bedingt, durch die es in Wechselwirkung mit anderen Proteinen der extrazellulären Matrix tritt. Noch ist nicht alles über zelluläre Interaktionen bekannt. Gesichert ist aber, dass Chondroitin das Wachstum, die Entwicklung und die Verletzungsreaktion des Nervensystems reguliert.

 

Mit Chondroitin und Glucosamin Arthrose vorbeugen 
 

Der Verlust des Chondroitin in den Gelenkknorpeln ist eine der häufigsten Ursachen für Arthrose. Deshalb spielt der Vitalstoff Chondroitinsulfat in der Prävention und der Behandlung von Gelenkverschleiß eine wichtige Rolle. Studien legen nahe, dass durch die Kombination mit Glucosamin und Omega-3-Fettsäuren die positive Wirkung von Chondroitinsulfat noch gesteigert wird. Glucosamin ist ebenfalls ein im menschlichen Körper vorkommender Aminozucker. Als Bestandteil des Bindegewebes, des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit spielt Glucosamin für die Elastizität und Regenerationsfähigkeit des Gelenkknorpels eine große Rolle.
 

Chondroitin in Präparaten von Medicom
 

Nobilin Gelenk Aktiv kombiniert die positiven Wirkungen von Chondroitin, Glucosamin und Omega-3-Fettsäuren mit den ebenfalls  gelenkunterstützenden Wirkstoffen Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink. Eine Kapsel enthält dabei 100 mg Chondroitinsulfat, 150 mg Omega-3-Fettsäuren und 250 mg Glucosaminsulfat.
 

In welchen Lebensmitteln kommt Chondroitin vor?
 

Nennenswerte Mengen an Chondroitin finden sich in Muscheln, Austern, Garnelen und bestimmten Fischsorten. Auch in Fleischprodukten wie Sehnen und Knorpeln, die besonders heutzutage nicht gerne gegessen werden, kommt Chondroitin vor. Besonders tierische und fettreiche Nahrungsmittel begünstigen außerdem Arthrose. Nach jetzigem Kenntnisstand empfiehlt sich daher eine fettarme und vitaminreiche Kost. Fett sollte nur in Form hochwertiger Olivenöle und Omega-3-Fettsäuren zu sich genommen werden. Studien konnten bei Arthrosepatienten außerdem einen positiven Einfluss durch den Verzehr von Lauch, Zwiebeln und Knoblauch belegen.

Laden...