ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom

 

Das Gefühl, dass sich der Körper verändert, hattest Du schon für eine gewisse Zeit. Allmählich verdichten sich die Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft. Ein Test bringt nun Gewissheit: Du bist schwanger!

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Für den Großteil der Frauen ist die Nachricht, dass sie ein Baby erwarten, ein wunderschöner Moment mit großen Glücksgefühlen. Dazu mischen sich zeitweilig aber auch ein paar Bedenken: Wird das Kind gesund sein? Wie wird man gute Eltern? Denn das Leben der Eltern ändert sich mit einem Kind auf radikale Weise. Aber keine Panik! Solche Momente des Zweifels sind völlig normal und gehören ebenfalls zu einer Schwangerschaft. So gibt es in den Monaten bis zur Geburt viel Zeit und viele Gelegenheiten, sich auf diese neue Situation einzustellen. Um die Schwangerschaft fit und gesund zu überstehen, braucht unser Organismus vor allem die richtige Unterstützung. Das heißt, hochwertige Mikronährstoffe in Form von Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffe. Denn diese sind für alle Abläufe der Stoffverwechselung lebensnotwendig. Da die meisten davon nicht vom Organismus selbst erzeugt werden können, müssen wir sie über die Ernährung aufnehmen. Geschieht das nicht, entstehen Mangelerscheinungen. Vor allem während einer Schwangerschaft ist es angezeigt zu beachten, was der Organismus und das entstehende Leben gerade benötigt. Bitte denke daran: Mit Mikronährstoffen tust Du Dir und Deinem Kind etwas Gutes!

 

Vitalstoffkombinationen wichtiger Nährstoffe bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

Während und nach der Schwangerschaft ist die Versorgung mit ausreichenden Nährstoffen wie zum Beispiel Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen von besonderer Bedeutung. Denn in dieser Phase übernehmen Mütter gleichzeitig auch die Versorgung für das ungeborene Kind. Die Mutter isst quasi für zwei. Wobei weniger die Menge im Vordergrund steht, sondern eher die Qualität der Lebensmittel. Darum achtest Du darauf, dass Dein ungeborenes Kind alle lebenswichtigen Vitalstoffe erhält! Die Mikronährstoff-Produkte von Medicom enthalten unter anderem die mehrfach ungesättigten Fettsäuren DHA und EPA im Verhältnis 2:1, Vitamin C, Selen, Eisen, Niacin und Zink. Alle Präparate sind frei von Laktose, Gluten, Konservierungsstoffen, gentechnisch veränderten Organismen und auf reiner pflanzlicher Basis und damit 100 Prozent vegan. Bitte beachte: Viele Menschen essen kaum Fisch und nehmen daher zu wenig der wichtigen Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) auf. Gerade diese sind für den ganzen Körper und somit für die Gesunderhaltung unter anderem von Herz und Kreislauf von großer Bedeutung.

 

Die Zeit nach der Schwangerschaft

Auch nach der Schwangerschaft ist eine gesunde Ernährung für die Gesundheit des Säuglings wichtig. Über die Muttermilch werden dem Kind alle notwendigen Nährstoffe übertragen. Gleichzeitig beginnt für die Mutter mit der Erholung des Beckenbodens die Zeit der Regeneration. Ein moderates Training kann dazu beitragen, das Körpergewicht wieder einzupendeln und die dazugekommenen Pfunde wieder abzubauen.

 

Stillen – das Beste fürs Baby

Stillende Frauen müssen „Schwerstarbeit“ leisten: Für den Säugling produziert der Körper jeden Tag rund 800 ml Muttermilch. Aus diesem Grunde braucht der Organismus viele wertvolle Nährstoffe. Eine ausgewogene Ernährung bzw. Zuführung von wertvollen Mikronährstoffen hilft Frauen dabei, nach der Geburt wieder zu Kräften zu kommen. Hinzu kommt, dass die Stillzeit den Bedarf an diesen Mikronährstoffbedarf erhöht. Denn die stillende Mutter muss nicht nur den eigenen „Haushalt“ damit abdecken, sondern über die Muttermilch auch den des Säuglings. Die Muttermilch ist in dieser Lebensphase die wichtigste Nährstoffquelle für das Kind. Dabei ist zu beachten, dass ein gesundes Baby sein Körpergewicht in den ersten vier bis sechs Monaten nach der Geburt verdoppelt. Eine genügende Zufuhr essentieller Nähr- und Vitalstoffe, auch Makro- und Mikronährstoffe genannt, ist aus diesem Grunde für die Gesundheit und das Wachstum als auch für die Aufrechterhaltung der Gesundheit der Mutter von zentraler Bedeutung. Die stillende Mutter sollte daher jeden Tag mehrere Portionen frisches Gemüse und Obst als auch Vollkornprodukte zu sich nehmen. Milchprodukte sollten idealerweise aus wärmebehandelter und möglichst fettarmer Milch bestehen. Zwei Portionen Fisch und Fleisch runden den Speiseplan pro Woche ab. Zu vermeiden sind: Rohe und nicht durchgegarte Nahrungsmittel. Dazu gehören zum Beispiel Carpaccio, Sushi, Mettwurst, Mayonnaise oder Rohmilchprodukte. Medicom empfiehlt: Betreibe als stillende Mutter leichten Ausdauersport!

 

Nahrungsergänzungsmittel für Stillende mit wertvollen Nährstoffen

Defizite des Nährstoffhaushalts für Frauen, die stillen, entstehen oft durch einseitige und ungesunde Ernährung. Das heißt, hohe Zufuhr von raffinierten Getreideprodukten oder industriell gefertigten Nahrungsmittel mit nur wenigen Nährstoffen. Ist aber auch eine Deckung des hohen Bedarfs aller notwendigen Mikronährstoffe (Vitalstoffe) für Mütter, die stillen, schon alleine wegen einer vegetarischen oder makrobiotischen Ernährungsform nicht möglich, so muss zusätzlich zur Ernährung eine Zufuhr der fehlenden Nährstoffe durch Nährstoff-Präparate erfolgen. Medicom bietet verschiedene Präparate mit sinnvollen und hochwertigen Wirkstoff-Kombinationen. Diese beinhalten unter anderem Omega-3-Fettsäuren, B-Vitamine, Vitamin D, K und E, Folsäure, Calcium, Magnesium, Eisen sowie Zink. Solche Mikronährstoffe werden von den Müttern, die stillen, durch die Nahrung nicht immer in den ausreichenden Mengen aufgenommen. Das heißt, dass die Konzentration dieser Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in der Muttermilch stark schwanken können.

 

Stillende Frauen mit Frühchen haben einen erhöhten Bedarf an Nährstoffen

Babys, die zu früh auf die Welt kommen, brauchen deutlich mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Das ist der Tatsache geschuldet, dass sie sich in einer vergleichsweise verstärkten Wachstumsphase befinden. Hinzu kommt, dass Frühchen nur über geringe Speicher- und Aufnahmemöglichkeiten der Nährstoffe verfügen. Über die Aufnahme von zusätzlichen Nährstoffen steht für Mütter, die stillen, ein kompetentes und wissenschaftlich fundiertes Beraterteam von Medicom zur Verfügung. Dieser Service von Medicom ist kostenlos!