Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Teufelskralle

Teufelskralle

Service Hotline
0800 — 50 400 50
Lieferung in 2 Tagen
2-Monatige
Geld-Zurück-Garantie
Kostenloser Versand*
3 Artikel
    • kann stark beanspruchte Gelenke pflegen
    • die Beweglichkeit unterstützen und
    • die betroffenen Stellen kühlen

    Ab: 7,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • -15% Wander-Trio Wander-Trio

      Gesund wandern

      enthält

    • Nobilin Gelenk Aktiv
    • Gelenk Aktiv Gel
    • Magnesium Sticks

    Ab: 32,90 €

    statt: 38,70 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • liefert Glucosamin, Chondroitin, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink
    • Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knochen- und Knorpelfunktion bei
    • Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink tragen zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei

    Ab: 19,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
3 Artikel

Die Teufelskralle

Mit der Teufelskralle lassen sich vor allem chronische Leiden lindern somit ist sie auch für eine Dauertherapie über viele Monate geeignet.

Die Heilwirkung: Bitterstoffe gegen Arthrose und Verdauungsbeschwerden

Die Teufelskralle ist eine der bittersten Arzneipflanzen, die es gibt. Für den Bitterstoffcharakter verantwortlich sind die enthaltenen Iridoidglykoside (Harpagosid, Harpagid und Procumbid), die zugleich die pharmakologisch wichtigsten Inhaltsstoffe sind. Denn durch sie wirkt die Teufelskralle entzündungshemmend und schwach schmerzlindernd. Sie verringern durch Hemmung eines bestimmten Enzyms die Produktion entzündungsfördernder Stoffe – sogenannter Prostaglandine – im kranken Gelenk. Weiterhin kann Teufelskralle dazu beitragen, dass sich Schmerzen im Gelenk langfristig reduzieren. Daher wird die Teufelskralle heute hauptsächlich zur (unterstützenden) Therapie degenerativer Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrose und Rheuma eingesetzt. Studien belegen auch, dass der Teufelskrallenwurzelextrakt eine Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit bewirkt.

So gut wie synthetische Rheumamittel – bei besserer Verträglichkeit

Bei leichten bis mittelschweren rheumatischen Beschwerden ist die Wirkung des Teufelskrallenextrakts mit derjenigen sogenannter nichtsteroidaler Antirheumatika (NSAR) gleichzusetzen – jedoch mit dem Vorteil, dass er besser verträglich ist. Die NSAR haben häufig Nebenwirkungen im Magen-Darm-Bereich, die zu Geschwüren, Blutungen und in seltenen Fällen sogar zum Tod führen können. Darüber hinaus wurde nachgewiesen, dass es unter dem Einfluss der Teufelskralle möglich ist, die Dosierung snthetischer Rheumamittel zu reduzieren. Mittlerweile werden sogar Tiere wie Pferde oder Hunde mit der Teufelskralle behandelt, die unter chronischer Arthrose leiden. Positive Effekte hat die Teufelskralle – durch die Bitterstoffe – übrigens auch auf die Verdauung: Sie fördert die Magensaft- und Gallenproduktion und kommt daher auch bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden zum Einsatz.

Wirkung wissenschaftlich belegt

Wissenschaftler aus Itzehoe gingen den Fragen nach, wie gut die schmerzlindernde Wirkung von Teufelskrallenpräparaten ist, wie verträglich sie sind und ob sie eine Alternative zu synthetischen Schmerzmitteln sein können. Dazu nahmen insgesamt 675 Patienten, die an Arthrose, degenerativen Erkrankungen der Wirbelkörper und Bandscheiben sowie Fibromyalgien litten, acht Wochen zweimal täglich 480 Milligramm Teufelskrallenextrakt ein. Das Ergebnis: Bewegungsschmerzen, Funktionseinschränkungen, Ruheschmerzen sowie Muskelverspannungen gingen jeweils um mindestens 50 Prozent zurück. Außerdem konnten 60 Prozent der Patienten, die vorher ein nichtsteroidales Antirheumatikum (NSAR) einnahmen, dieses im Verlauf der Studie absetzen. Von den 50 Patienten, die im Vorfeld Kortison bekamen, konnten mehr als die Hälfte anschließend auf das Medikament verzichten. Über 90 Prozent der Patienten bewerteten die Verträglichkeit des Teufelskrallenextraktes als „sehr gut“ oder „gut“. WISSENSWERT: Die Teufelskralle kann über mehrere Monate hinweg eingenommen werden und ist daher zur Therapie chronischer Gelenkentzündungen geeignet. DieWirkung der Teufelskrallenwurzel setzt etwa drei Wochen nach Einnahmebeginn ein.

Vorsicht: Schwangere und Stillende sollten Teufelskralle nur in Absprache mit ihrem behandelnden Arzt einnehmen.

Teufelskralle – der Schmerzkiller aus Afrika

Seinen Namen verdankt das Sesamgewächs den charakteristischen Früchten, die mit vielen Widerhaken besetzt sind. Sie dienen der Verbreitung durch Tiere. Die auch Trampelklette oder Teufelsklaue genannte Pflanze wächst vorrangig auf den trockenen und sandigen Wüstenböden von Namibia, Südafrika und Botswana. Schon lange war ihre heilende und schmerzlindernde Wirkung den afrikanischen Medizinmännern bekannt, die ihr Wissen jedoch streng geheim hielten. Diese Pflanze war ihr "Geheimmittel", mit dem sie ihren Körper gesund und leistungsfähig hielten. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckten die Europäer die medizinische Wirksamkeit der Wurzel des lateinisch Harpagophytum Procumbens genannten Gewächses. Heute wird hauptsächlich zur Behandlung rheumatischer Krankheiten eingesetzt. Von der bis zu zwei Meter langen Hauptwurzel treiben in der Regenzeit lange Sprossen aus, die auf dem Erdboden liegen. Die Pflanze ist später an ihren rötlichvioletten Blüten gut zu erkennen. Kommt dann die Trockenzeit, überdauern von der Teufelskralle nur die Wurzeln, die senkrecht in den Boden wachsen und unterirdisch knollenförmige Wurzelverdickungen anlegen, die zur Wasserspeicherung dienen. In diesen Wurzeln ist der wertvolle Inhaltsstoff Harpagosid enthalten, der rheumatische Schmerzen zu lindern vermag. Dieser Wirkstoff kann bestimmte Entzündungsstoffe im Gelenk, sogenannte Prostaglandine, hemmen und bewirken, dass die Entzündungen zurückgehen. Bei leichten bis mittelschweren Beschwerden ist Wirkung von Teufelskrallenextrakten denen so genannter "nichtsteroidaler Antirheumatika" gleichzusetzen. Ernste Nebenwirkungen: Keine

phone

Service Hotline 0800 - 50 400 50

delivery_truck

Lieferung in 2 Tagen

money_back

2-Monatige Geld-Zurück-Garantie