ekomi Trusted Shops Bio Madin

Medicom

Zink: wichtig fürs Immunsystem

Das Spurenelement Zink ist eines der wichtigsten Spurenelemente. Es ist an über 200 Enzymaktivitäten beteiligt. Zink unterstützt das Immunsystem, da es für die Bildung bestimmter Immunzellen benötigt wird.

 

In welchen Lebensmitteln ist Zink enthalten?

In Fleisch, Innereien, Fisch, Käse und Hülsenfrüchten.

 

Herkunft - Funktion - Versorgung

Zink ist das zweithäufigste Spurenelement im Körper. Über 200 Enzyme sind auf Zink angewiesen. Es ist der aktivierende Cofaktor des Thymusdrüsenhormons Thymulin, das die Bildung wichtiger Immunzellen reguliert. Zink ist auch für das „Gedächtnis“ unserer Immunabwehr zuständig - es erinnert das Immunsystem an vorangegangene Kontakte mit Krankheitserregern, so dass es diese besser bekämpfen kann. Außerdem ist bei Zinkmangel die Bildung von Antikörpern reduziert. Zink ist zudem unentbehrlich für die Wundheilung, für die Zellerneuerung und für die normale Wachstumsentwicklung von Kindern. Zink ist auch an der Bildung und Speicherung des Hormons Insulin beteiligt. Darüber hinaus gehört dieses Spurenelement zum antioxidativen Schutzsystem unseres Körpers.

 

Verwendung von Zink

  •  

    Wundheilung
    : Zink wird häufig bei Hauterkrankungen wie Akne und Ekzemen unterstützend angewendet.
  • Wachstum und Pubertät: Der Körper benötigt in diesen Entwicklungsphasen besonders viel Zink.
  • Immunsystem: Bei Infektionen, die man auf eine geschwächte Immunabwehr zurückführen kann, ist eine gute Zinkversorgung wichtig.
  •  

    Fehlt Dir Zink?

    Bei schon einem zutreffenden Punkt könnte Deine Versorgung mit Zink unzureichend sein:

  • Ernährst Du Dich überwiegend vegetarisch?
  • Leidest Du häufig unter Infektionskrankheiten?
  • Bist Du vermehrt Umweltbelastungen wie Schadstoffen, Smog, Abgasen etc. ausgesetzt?
  •  

    Wie viel Zink braucht der Körper?

    Tagesdosis Zink in mg
    *Ab dem 4. Monat der Schwangerschaft.
    Quelle: DGE (vereinfacht)
    SäuglingeMännlichWeiblich
    0 - 4 Monate 1,0
    4 - 12 Monate 2,0
    Kinder
    1 - 4 Jahre 3,0
    4 - 7 Jahre 5,0
    7 - 10 Jahre 7,0
    10 - 13 Jahre 9,0 7,0
    13 - 15 Jahre 9,5 7,0
    Jugendliche u. Erwachsene
    15 - 19 Jahre 10,0 7,0
    19 - 25 Jahre 10,0 7,0
    25 - 51 Jahre 10,0 7,0
    51 - 65 Jahre 10,0 7,0
    65 Jahre u. älter 10,0 7,0
    Schwangere   10,0*
    Stillende   11,0