ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom

Pantothensäure: Das Schlüsselvitamin

Pantothensäure ist das zentrale Vitamin im Stoffwechsel der Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Es fördert und unterstützt den Stoffwechsel aller Gewebe. Es sorgt für die Bildung von Botenstoffen des Gehirns, reguliert den Stoffwechsel der Haut und fördert das Wachstum und die Pigmentierung der Haare.

 

In welchen Lebensmitteln ist Pantothensäure enthalten?

In Seefisch, Leber, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Blumenkohl, Mais und Pilzen.

 

Herkunft - Funktion - Versorgung

Der Name Pantothensäure leitet sich vom griechischen Wort „pantos“ ab, das „überall“ bedeutet und somit verdeutlicht, dass Pantothensäure in vielen Lebensmitteln zu finden ist. Pantothensäure spielt als Bestandteil des Coenzym A eine zentrale Rolle bei der Energiegewinnung. Das Coenzym A ist an Abbauprozessen der Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße beteiligt, es sorgt aber auch für die Bildung von Cholesterin und Gallensäuren im Körper. Pantothensäure ist auch wichtig für die körpereigene Herstellung von Hormonen (besonders Sexual- und Wachstumshormone). Damit ist sie ein Schlüsselvitamin von großer Bedeutung. Auch ist Pantothensäure besonders wichtig für Haut und Haar: Die Haut benötigt Pantothensäure zur Erneuerung der Hautoberfläche und während der Wundheilung. Auch beim Schutz der Schleimhaut von Mund, Rachen und Atemwegen spielt sie eine wichtige Rolle. Und: Sie beeinflusst auch das Wachstum und die Pigmentierung der Haare. Pantothensäure kommt zwar häufig in unserer Nahrung vor, die Aufnahme des Vitamins im Körper kann als Folge einer langfristigen Einnahme von Antibiotika, aufgrund von chronischen Magen-Darm-Erkrankungen und bei starkem Alkoholkonsum aber beeinträchtigt werden. Ein Pantothensäuremangel wird begleitet von Muskelkrämpfen, Kopfschmerzen und Magen-Darm-Störungen sowie von Reflexstörungen. Auch die Nebenniere kann in ihrer Funktion beeinträchtigt sein. Außerdem kann es zu Wachstumsstörungen sowie Veränderungen der Haut und Haare kommen.

 

Verwendung von Pantothensäure

  • Bei Fehl- oder Mangelernährung: bei starker körperlicher Belastung, Alkoholismus und chronischen Dialysepatienten.
  • Wundheilung: Pantothensäure ist bedeutsam für den Erhalt und die Regeneration von Zellen, weshalb das Vitamin auch bei der Heilung von großflächigen Wunden und Verbrennungen eine Rolle spielt.
  •  

  • Häufig findet Pantothensäure in der Kosmetik Anwendung. Sie dient hier dazu, die Haut feucht und weich zu halten, sie fördert das Zellwachstum und die Zellregeneration und verhindert Entzündungen und Hautrötungen. In Shampoos und Haarspülungen schützt Pantothensäure das Haar vor mechanischen und chemischen Schäden, die beim Kämmen, Bürsten, Waschen, beim Legen von Dauerwellen oder beim Färben entstehen können. Pantothensäure glättet das Haar und verleiht ihm Glanz und Schimmer.

Fehlt Dir Pantothensäure?

Schon bei einem zutreffenden Punkt könnte Deine Versorgung mit Pantothensäure zu knapp sein:

  • Isst Du zu wenig Fleisch, Fisch, Leber oder Hülsenfrüchte?
  • Musst Du regelmäßig starke Medikamente einnehmen?
  • Trinkst Du regelmäßig viel Alkohol?

  • Wie viel Pantothensäure braucht der Körper?

     

    Tagesdosis Pantothensäure in mg
    Quelle: DGE (vereinfacht)
    SäuglingeMännlichWeiblich
    0 - 4 Monate 2
    4 - 12 Monate 3
    Kinder
    1 - 4 Jahre 4
    4 - 7 Jahre 4
    7 - 10 Jahre 5
    10 - 13 Jahre 5
    13 - 15 Jahre 6
    Jugendliche u. Erwachsene
    15 - 19 Jahre 6
    19 - 25 Jahre 6
    25 - 51 Jahre 6
    51 - 65 Jahre 6
    65 Jahre u. älter 6
    Schwangere   6
    Stillende   6