Schwarzkümmelöl Kapseln kaufen

Schwarzkümmelöl: vielseitig und altbewährt

Schwarzkümmel (Nigella sativa L.) hat eine lange Tradition als Gewürz und vielseitig verwendbare Heilpflanze. Im Orient nutzte man ihn bereits in der Antike, den Ägyptern galt Schwarzkümmelöl als natürliches Heilmittel, und der Prophet Mohammed pries das Gewächs als Allheilmittel. Schwarzkümmelöl ist auch heute noch von besonderem Interesse, vor allem wenn Sie ein rein pflanzliches Präparat aus Mutter Natur wünschen.

 

Was genau ist Schwarzkümmel?

Beim Echten Schwarzkümmel (Nigella sativa L.) handelt es sich um eine einjährige krautige Pflanze, die bis zu 50 cm hoch werden kann. Sie gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse und ist weder verwandt mit dem Kümmel noch mit dem Kreuzkümmel. Typisch für das Gewächs sind die auffällig gefiederten Blätter, die am Ende spitz zulaufen. Dabei kann ein Blatt in viele Segmente unterteilt sein. Die weiß blühende Pflanze bildet kleine schwarze Samen aus, die sehr aromatisch schmecken. Der Schwarzkümmel stammt ursprünglich aus Asien bis Indien sowie Ägypten. Die auch als römischer oder ägyptischer Kümmel bezeichnete Pflanze hat einen Verwandten, der bei uns als „Jungfer im Grünen“ die Gärten verziert.

 

Was macht Schwarzkümmelöl so besonders?

Der Echte Schwarzkümmel ist sowohl in der asiatischen als auch in der europäischen Heilkunde schon lange etabliert. Das aus seinen Samen gewonnene reine Öl verwendet man in der Naturheilkunde schon lange sehr vielseitig aufgrund der antioxidativen, entzündungshemmenden, antihistaminen und antimikrobiellen Eigenschaften

 

Seit wann verwendet man Schwarzkümmelöl

Im Orient ist der Schwarzkümmel bereits seit über 2000 Jahren bekannt und wird bis heute als Gewürz und Medizin verwendet. Vor allem in der Türkei ist beispielsweise mit Schwarzkümmelsamen bestreutes Fladenbrot beliebt. Auch in indischen Rezepten begegnet uns die Pflanze als vielseitig einsetzbares Heilmittel. In der europäischen Heilkunst taucht der Schwarzkümmel womöglich schon beim berühmten Arzt Hippokrates als „Schwarzblume“ auf. Ganz sicher kannten die Renaissance-Heilkundler Paracelsus und Matthiolus das Gewächs und sprachen ihm vielseitigen Nutzen zu. In der islamischen Welt erlangte der Schwarzkümmel große Popularität dank eines Ausspruchs des Propheten Mohammed: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod“ (überliefert in Sahih Al-Bukhari Hadith).

 

Was sind die wichtigsten Inhaltsstoffe von Schwarzkümmelöl?

Die Samen des Schwarzkümmels sind reich an essentiellen mehrfach ungesättigten Fetten, vor allem an der Omega-6-Fettsäure Linolsäure. Zu den weiteren Inhaltstoffen zählen Saponine und Alkaloide. Eine wichtige Rolle für die Heilwirkung spielt auch das enthaltene ätherische Öl, darunter der wichtige Bestandteil Thymochinon. Einige Studien konnten etliche Effekte der einzelnen Bestandteile des Schwarzkümmelöls aufzeigen, allerdings ist die exakte Wirkweise des Öls bis heute nicht bekannt. Die für das Öl beobachteten antibakteriellen und antioxidativen Effekte schreibt man dem enthaltenen Thymochinon zu.


Warum sollte ich Schwarzkümmelöl von Medicom kaufen?

In unseren praktischen Kapseln finden Sie hochwertiges Schwarzkümmelöl mit allen wichtigen Inhaltsstoffen. Das Öl bei Medicom ist standardisiert auf einen Mindestgehalt von 55-65 % Linolsäure und 1,28 % Thymochinon. Perfekt dosiert und unkompliziert einzunehmen.

 

Laden...