Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

FITNESS & SPORT

MOVE IT!

Service Hotline
0800 — 50 400 50
Lieferung in 2 Tagen
2-Monatige
Geld-Zurück-Garantie
Kostenloser Versand*
10 Artikel
    • Nahrungsergänzungsmittel zur Herstellung einer Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösung, mit Süßungsmitteln
    • liefert Natrium, Kalium, Chlorid und Dextrose
    • Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösungen verbessern die Aufnahme von Wasser während der körperlichen Betätigung
    • Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösungen tragen zur Aufrechterhaltung der Ausdauerleistung bei längerem Ausdauertraining bei
    • praktische Brausetabletten zur oralen Elektrolyt- und Flüssigkeitszufuhr
    • gleicht Elektrolyt- und Flüssigkeitsverluste aus
    • mit Beerengeschmack

    Ab: 5,30 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • -10% Flexibel Flexibel

      Lieblingskombination für mehr Freude an Bewegung

      enthält

      Nobilin Gelenk Aktiv:
    • liefert Glucosamin, Chondroitin, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink
    • Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knochen- und Knorpelfunktion bei

    • Vitamin K2:
    • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
    • hilft Calcium in die Knochen einzubauen
    • stärkt die Zähne
    • bioaktives, reines K2 all-trans MK-7

    • Curcuma:
    • hochwertiger Extrakt aus der Gelbwurz (Curcuma longa)
    • der Extrakt ist auf einen Gehalt von 95% Curcuminoiden standardisiert
    • mit schwarzem Pfeffer angereichert

    Ab: 46,00 €

    statt: 51,30 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • Magnesium trägt zur Verminderung von Müdigkeit und Ermüdung bei
    • Magnesium ist wichtig für den normalen Energiestoffwechsel, den Elektrolytausgleich und die normale Nervenfunktion
    • Magnesium unterstützt die normale Muskelfunktion, auch die des Herzmuskels
    • Fruchtiges DIrektgranulat: Einnahme ohne Wasser
    • für Vegetarier und Veganer geeignet

    Ab: 10,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • enthält 500 mg N-Acetyl-Glucosamin
    • Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knochen- und Knorpelfunktion

    Ab: 43,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • liefert Glucosamin, Chondroitin, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink
    • Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knochen- und Knorpelfunktion bei
    • Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink tragen zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei

    Ab: 19,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • mit Grünlippmuschel, Teufelskralle, Provitamin B5 und Menthol
    • kann stark beanspruchte Gelenke pflegen
    • die Beweglichkeit unterstützen und
    • die betroffenen Stellen kühlen
    • angenehm aktivierender, minzig-fischerDuft
    • Gel zieht schnell ein

    Ab: 7,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • Magnesium trägt zur normalen Muskelfunktion einschließlich des Herzmuskels bei
    • Magnesium trägt zum Elektrolytausgleich bei
    • Magnesium unterstützt den normalen Energiestoffwechsel
    • Magnesium trägt zur Verminderung von Müdigkeit und Ermüdung bei
    • Magnesium gehört zu den essenziellen Bestandteilen der Gewebe und Körperflüssigkeiten
    • Magnesium ist wichtig für die Reizweiterleitung und die normale Nervenfunktion
    • Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei
    • leicht zu schluckende Tablette mit Bruchkante zum einfachen Teilen
    • für Vegetarier und Veganer geeignet

    Ab: 7,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • Magnesium trägt zur normalen Muskelfunktion einschließlich des Herzmuskels bei
    • Magnesium trägt zum Elektrolytausgleich bei
    • Magnesium unterstützt den normalen Energiestoffwechsel
    • Magnesium trägt zur Verminderung von Müdigkeit und Ermüdung bei
    • Magnesium gehört zu den essenziellen Bestandteilen der Gewebe und Körperflüssigkeiten
    • Magnesium ist wichtig für die Reizweiterleitung und die normale Nervenfunktion
    • Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei

    Ab: 9,30 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • liefert 400 mg reines Calcium
    • Calcium und Vitamin D tragen zur Aufrechterhaltung normaler Knochen bei

    Ab: 10,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    • enthält 500 mg Glucosaminsulfat in der Tagesdosis
    • zur Erhöhung der Glucosamindosierung
    • Glucosamin ist Bestandteil des Bindegewebes, des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit

    Ab: 15,90 €

    inkl. MwSt., zzgl. Versand
10 Artikel

Anima sana in corpore sano – Wie Fitness und Sport uns gesund erhalten

Noch nie war es einerseits so einfach, sich gesund zu ernähren, Sport zu treiben und mithilfe individueller Vorsorgemaßnahmen die Voraussetzungen für ein langes und gesundes Leben zu schaffen. Andererseits werden wir immer älter und mit dem Alter erhöht sich das Risiko für bestimmte Krankheiten wie Krebs, Diabetes mellitus Typ 2 oder Osteoporose. Doch nicht nur das Alter an sich hat Auswirkungen auf die Gesundheit, sondern auch äußere Faktoren – vor allem unser Ernährungsverhalten – beeinflussen die Entstehung und Entwicklung von Krankheiten.

Warum entstehen Krankheiten?

Warum in bestimmten Ländern gehäuft und in anderen wiederum nicht? Und wie kommt es zu diesen Unterschieden in der Verteilung? Kann allein die Verhaltensänderung eine präventive Maßnahme sein?

Beispiel Vitamin-D-Mangel: Die Verbindung zwischen Wohnort und der Krebssterblichkeit entdeckte der US-amerikanische Pathologe Frank Apperly zum ersten Mal 1941. Nach vielfältigen Forschungen kamen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass die höhere Krebssterberate in nördlichen Ländern gegenüber südlichen mit einem Mangel des „Sonnenvitamins“ Vitamin D zusammenhängt.

Warum aber treten bei Franzosen laut Statistik sehr viel seltener Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf als bei ihren angrenzenden Nachbarn, obwohl sich diese ähnlich fettreich und damit für Herz und Arterien ungesund ernähren? Wissenschaftler fanden die Antwort im Wein. Denn die in den Trauben enthaltenen oligomeren Proanthocyanidine (OPC), die zur Gruppe der Flavonoide und damit zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören, unterstützen den Körper bei der Neutralisierung Freier Radikale und helfen so, Krankheiten vorzubeugen.

Woran kann es wiederum liegen, dass nach Amerika ausgewanderte Japaner deutlich öfter an Prostatakrebs erkranken als an Magenkrebs – eine in Japan an sich recht häufig auftretende Krebsart? Forscher fanden heraus: Je stärker sich bei Zuwanderern der Lebens- und Ernährungsstil dem der Einheimischen angleicht, desto häufiger sind sie auch von den Krankheiten betroffen, die in der Statistik der Wahlheimat auf den ersten Plätzen rangieren. Die Untersuchung solcher Muster der Verteilung von bestimmten Krankheiten innerhalb einer Bevölkerungsgruppe ist das Arbeitsgebiet der Epidemiologie. Sie befasst sich im Gegensatz zu den experimentellen Forschungen im Labor direkt mit dem Menschen. Während im Labor zum Beispiel biologische Zusammenhänge entschlüsselt werden, versuchen Epidemiologen aus den gewonnenen Erkenntnissen Zusammenhänge, beispielsweise zwischen Lebensgewohnheiten und Erkrankungshäufigkeiten, zu erschließen und geeignete präventive Maßnahmen für den Alltag abzuleiten.

Vitalstoffe plus Fitness und Sport – so einfach?

Der Mensch sehnt sich nach einem Allheilmittel gegen Krebs. Fast täglich liest man über einen Forschungsdurchbruch, der die Entwicklung eines geeigneten Medikaments gegen diese oder jene Krebsart realer werden lässt. Die intensiven Forschungen an verschiedenen Krebsformen haben dazu geführt, dass die biologischen Zusammenhänge der Krebsentstehung weitestgehend entschlüsselt sind. Auch ist bekannt, welche äußeren Faktoren für Krebs ursächlich sind: Rauchen ist weltweit der Hauptrisikofaktor für Lungenkrebs und gilt als verantwortlich für ein Drittel aller Krebserkrankungen. Personen, die sich lange und ungeschützt starker UV-Strahlung aussetzen, haben ein erhöhtes Risiko für schwarzen Hautkrebs. Übermäßiger Alkoholkonsum fördert die Entstehung von Leberkrebs, gilt aber auch als Risikofaktor für Brust-, Darm- oder Magenkrebs. So liegt der Schluss nahe, dass, wenn bestimmte Faktoren beispielsweise das Krebsrisiko erhöhen, es durch Vermeidung der Auslöser möglich sein sollte, die Gesundheit zu erhalten. Doch welche Rolle spielt bei alledem zum Beispiel Fitness und Sport oder die Empfehlung „5 am Tag“, also mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu verzehren?

Seit den 80er-Jahren beschäftigen sich Forscher damit, ob auch unser Ernährungs- und Lebensstil das Krebsrisiko beeinflusst. Demnach hat die Veränderung der Ernährungsgewohnheiten in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass bestimmte Erkrankungen begünstigt werden. In unserem Leben schwindet das Bewusstsein dafür, dass pflanzliche Lebensmittel, Lieferanten wichtiger essenzieller Vitalstoffe, sowie Seefisch, der reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren ist, bei der Prävention von Krankheiten eine zentrale Rolle spielen. Epidemiologen geht es daher um die Frage, ob zwei Menschen, die sich unterschiedlich ernähren, eine höhere oder geringere Wahrscheinlichkeit haben, an Krebs zu erkranken. Oder anders gesagt: Lässt sich das Krebsrisiko beeinflussen, wenn man seine Ernährung und Lebensstil verändert? Unter dem Titel „Food, Nutrition, Physical Activity and the Prevention of Cancer: a Global Perspective“ haben der World Cancer Research Fund (WCRF) und das American Institute for Cancer Research (AICR) einen Report veröffentlicht, der sich mit der Entstehung von Krebs, der Häufigkeit bestimmter Krebsarten und geeigneter präventiver Maßnahmen befasst. Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) hat – angelehnt an diesen Report und zugeschnitten auf die Situation in Deutschland – die Broschüre „Krebsprävention durch Ernährung“ herausgegeben. Nach Bewertung aller weltweit gewonnenen Forschungsergebnisse lässt sich folgende Aussage vertreten: „Richtige Ernährung und ein gesunder Lebensstil verhüten zahlreiche und verbreitete Krebserkrankungen“. Zwar lässt sich nicht jede Krebsart so einfach verhindern, doch liegt die Zahl erblich bedingter Krebsfälle nur bei etwa fünf bis zehn Prozent. Somit ist es dem WCRF ein wichtiges Anliegen, individuelle Maßnahmen zum Handeln zu geben und damit die Chance, das persönliche Krebsrisiko zu senken und ein gesundes, langes Leben zu führen.

MEDICOM-Experten-Rat

Carotinoide, Pflanznstoffe und Coenzym Q10 gelten als besonders effektive Radikalfänger. Gemeinsam mit weiteren Flavonoiden schützen sie die Gefäße, beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und stärkt das Immunsystem.

Gesundheit und Ernährung gehen Hand in Hand. Sport und Fitness sind maßgeblich an unserem Wohlbefinden beteiligt.

Der Krebsentstehung liegen fundamentale biologische Prozesse zugrunde. Sie führen stark vereinfacht ausgedrückt zu einer Entgleisung der Zellvermehrung und haben eine gestörte Organfunktion zur Folge. Viele Untersuchungen mit Vitaminen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die in unseren Lebensmitteln und auch hochwertigen Vitalstoff-Präparaten enthalten sind, bestätigen die Vermutung, dass der Krebsentwicklungsprozess bis zu einem gewissen Grad gestoppt werden kann. Ernährungsfaktoren kommt aufgrund des komplexen Zusammenwirkens mit vielen Stoffwechselprozessen dabei eine besondere Bedeutung zu. Das Krebsrisiko wird vermutlich durch den gesamten Ernährungs- und Lebensstil, das heißt durch die Nahrungsmittelauswahl, -zubereitung und -menge, sowie der körperlichen Fitness durch sportliche Aktivität beeinflusst.

Neben der Nahrung spielt aber auch körperliche Bewegung eine immens wichtige Rolle bei der Prävention bestimmter Krebsformen. Zum einen wird so Übergewicht vorgebeugt oder entgegengewirkt, zum anderen sorgt die Muskelaktivität offensichtlich für einen direkten Schutz vor der Krebsentstehung.

Es liegt also an uns, etwas mehr für unsere Gesundheit zu tun. Werde aktiv, denke um, treibe Sport, engagiere Dich für deine Fitness, ernähre Dich ausgewogen und vitalstoffreich - wir geben Dir in unserem Shop über Produktempfehlungen, Newsletterinfos, in unserem Blog oder unseren Channels auf Instagram, Twitter und Facebook regelmäßig kostenlose Informationen!

Ernährungsempfehlungen

1. Lebensmittelversorgung und Ernährungsgewohnheiten: Bevorzuge pflanzliche Kost, die sich aus verschiedenen Obst- und Gemüsearten, Hülsenfrüchten und nur wenig verarbeiteten stärkehaltigen Produkten (Vollkorngetreide, Kartoffeln) zusammensetzt.

2. Körpergewicht: Vermeide Über- und Untergewicht. Die Gewichtszunahme im Laufe des Erwachsenenalters sollte sich auf unter fünf Kilogramm beschränken.

3. Körperliche Aktivität: Wer einer beruflichen Tätigkeit mit geringer körperlicher Aktivität nachgeht, sollte sich täglich mindestens eine Stunde lang körperlich bewegen und mindestens eine Stunde pro Woche eine intensive körperliche Tätigkeit ausüben.

4. Alkoholische Getränke: Der Konsum von Alkohol wird aus onkologischer Sicht nicht empfohlen. Wenn Du Alkohol trinkst, sollten Männer dies auf zwei alkoholische Getränke pro Tag und Frauen auf ein alkoholisches Getränk pro Tag beschränken.

5. Fleisch: Wenn Du Fleisch isst, beschränke den täglichen Verzehr auf 80 Gramm. Ziehe stets Fisch, Geflügel oder Wild dem Verzehr von Schweine-, Rind- und Lammfleisch vor.

6. Fette und Öle: Insgesamt solltest Du darauf achten, den Verzehr fetthaltiger Lebensmittel, insbesondere solcher tierischen Ursprungs, einzuschränken. Verwende vorzugsweise pflanzliche Öle.

7. Salz: Den Konsum stark gesalzener und salzkonservierter Lebensmittel sowie von Salz bei Tisch und in der Küche solltest Du auf sechs Gramm pro Tag beschränken. Verwende stattdessen Kräuter und Gewürze zum Würzen der Speisen.

Und jetzt die passenden Produkte zu Deinem Fitnesslevel und Lieblingssport einkaufen! Viel Spaß wünscht deine Medicom

phone

Service Hotline 0800 - 50 400 50

delivery_truck

Lieferung in 2 Tagen

money_back

2-Monatige Geld-Zurück-Garantie