Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

ab einem Bestellwert von € 25,- innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen bis € 25,- erheben wir € 3,95 Versandgebüren.

Sie haben keine Waren in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

2

Product was successfully added to your comparison list.

Anis

Service Hotline
0800 — 50 400 50
Lieferung in 2 Tagen
2-Monatige
Geld-Zurück-Garantie
Kostenloser Versand*
2 Artikel
2 Artikel

Anis – Allroundtalent für die Gesundheit

Bei der Anispflanze handelt es sich um einen bis zu 50 Zentimeter hohen Strauch aus der Familie der Doldenblütler. Als Gewürz oder Heilmittel dienen die eiförmigen, fein behaarten Früchte des Gewächses, die nach der von Mitte Juni bis Ende September dauernden Blütezeit reifen. Durch ihren charakteristischen süßlichen Geruch und Geschmack sind sie leicht zu identifizieren. Die Pflanze selbst hingegen kann leicht mit anderen, oft auch giftigen Pflanzen, zum Beispiel dem Schierling verwechselt werden, aus dem man schon im Altertum tödliche Tränke braute. In Deutschland sind die in Südosteuropa und subtropischen Regionen gedeihenden Anispflanzen allerdings nur sehr selten in freier Wildbahn zu entdecken.

Als Gewürz begegnet man Anis vor allem in Back- und Süßwaren, vor allem zur Weihnachtszeit. Auch alkoholischen Getränken wie Ouzo, Raki, Sambuca oder Pernod verleiht Anis ihren charakteristischen Geschmack. Als Heilmittel wird Anis vor allem bei Husten und Schnupfen oder Magen-Darm-Krankheiten genutzt. Besonders wirksam sind die in den Samen enthaltenen ätherischen Öle, die antibakteriell, antifugal, krampf- und schleimlösend, harntreibend, entspannend, durchblutungsfördernd und allgemein kräftigend wirken. Anis ist also in Sachen Wohlbefinden ein Allroundtalent, das schon in der Antike ein hohes Ansehen genoss und im Mittelalter in Wundertränken verarbeitet wurde.

Auch im Volksglauben spielt Anis eine Rolle. In vielen ländlichen Gebieten galten Anissamen als Aphrodisiakum. Wenn im Herbst die Feldarbeit weitgehend getan war und eine häuslichere Zeit anstand, sammelten die Frauen die reifen Anisfrüchte und bereiteten daraus Getränke für ihre Männer. Besonders wirkmächtig sollen solche Liebestränke am 30. November, dem Andreastag gewesen sein, der in Böhmen auch Anischtag genannt wurde.

Jenseits Europas begegnet Anis beispielsweise in der ayurvedischen Medizin und wird von entsprechend ausgebildeten Ärzten unter anderem als Mittel gegen Mittelohrentzündungen und Impotenz verwendet.

phone

Service Hotline 0800 - 50 400 50

delivery_truck

Lieferung in 2 Tagen

money_back

2-Monatige Geld-Zurück-Garantie