Immunfit in den Fruehling
Unterstütze Deine Abwehrkräfte mit Immunvitaminen & Co.: Vitamin C, Zink, Pflanzenextrakte etc.

Mehr Energie, weniger Frühjahrsmüdigkeit! Das wäre schön, gerade dann wenn die Tage endlich wieder länger und die Temperaturen wärmer werden. Allerdings ist die Übergangszeit für Deinen Organismus anstrengend, weil die wechselnden Temperaturen, der Mix aus Sonne, Wolken und Regenwetter sowie die Verbreitung von Viren Dein Immunsystem fordern. Außerdem kommen bei Dir vielleicht auch noch Frühjahrsallergien hinzu. Wie kommst Du fit und ohne Frühjahrsmüdigkeit durch diese Zeit? Wir haben hier für Dich ein paar gute Immun-Tipps und Informationen zusammengestellt, die dir helfen, Dich vor Viren, Bakterien und Erkältungen zu schützen.

Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit und Infektanfälligkeit

  • Achte auf richtige Händehygiene, also häufiges und ausgiebiges Waschen auch am Handgelenk.
  • Ernähre Dich gesund und ausgewogen und nutze gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmittel.
  • Meide übermäßigen Konsum von Alkohol und Zigaretten.
  • Sorge für viel Frischluftzufuhr durch Spaziergänge und regelmäßiges Lüften.
  • Sorge für moderate Bewegung, und achte darauf, Dich in infektanfälligen Zeiten nicht durch körperliche Höchstleistungen zu überfordern.
  • Reduziere Stress, indem Du immer wieder Geist und Körper entspannst.
  • Finde einen gesunden Rhythmus für Dich.
  • Schlafe ausreichend.
  • Verwende Flaschen, Tassen, Gläser alleine, anstatt sie mit anderen zu teilen.
  • Fass dir nach Möglichkeit nicht ins Gesicht.
  • Meide Menschenansammlungen und öffentliche Toiletten.
  • Trinke viel und nutze ab und zu eine Nasendusche, damit die Schleimhäute nicht austrocknen. Denn trockene Schleimhäute können von Viren leichter angegriffen werden.
  • Trainiere Deine Wärmeregulation durch regelmäßige Saunagänge und Wechselduschen.

Propolis – Bienenprodukt für das Immunsystem

Bienen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Ökosysteme, aber was haben Bienen mit unserem Immunsystem zu tun? Schauen wir uns ein besonders interessantes Bienenprodukt an: Propolis. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Blütenknopsen, Wachs, Kittharz und Speichelsekret, die vor allem im Bienenstock als Isoliermittel eingesetzt wird, um das Bienenvolk vor Viren und Bakterien zu schützen. Propolis ist reich an sekundären Pflanzenstoffen wie Flavonoiden, Vitaminen und Spurenelementen und unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte. Deswegen wird es auch als „natürliches Antibiotikum“ bezeichnet, und unterstützt Dich auch gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Vitalstoffe gegen Frühjahrsmüdigkeit

Unser Immunsystem ist 24 Stunden aktiv. Viren, Bakterien, Krankheitserreger werden abgewehrt. So kann das Immunsystem durch bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe unterstützt werden. Vitamin A, Vitamin C, Folsäure, Selen, Kupfer und Zink tragen zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Außerdem unterstützen B-Vitamine wie Vitamin B2, B6 und B12 den Energiestoffwechsel – vor allem bei sogenannter Frühjahrsmüdigkeit.  Vitamin C, Selen und Zink schützen darüber hinaus die Zellen vor oxidativem Stress. Achte bei der Wahl Deiner Nahrungsmittel für Deine Abwehrkräfte insbesondere auf diese Vitalstoffe.

Pflanzenkraft – Booster für Deine Abwehrkräfte!

In Pflanzenextrakten wie Holunder, Echinacea und Sanddorn stecken wertvolle Vitamine wie Vitamin C, das auch das Immunvitamin genannt wird. Die Kombination dieser traditionellen Heilpflanzen aus der Volksmedizin gibt es in Trinkampullen und als Säfte. Alleine Sanddorn hat einen sehr hohen Anteil an Vitamin C, mehr als Du in Zitrusfrüchten vorfindest. Holunder ist ebenfalls eine gute Vitamin-C- Quelle und reich an Antioxidanten wie Anthocyane (sekundäre Pflanzenstoffe). Antioxidantien können Freie Radikale neutralisieren und helfen, die Zellen zu schützen.

Kombination von Zink und Vitamin C

Vitamin C und Zink sind gleich zwei Vitalstoffe, die für das Immunsystem sorgen. Sie zählen zu den Antioxidantien, das heißt sie schützen die Zellen vor Freien Radikalen. Darüber hinaus trägt Vitamin C zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Vitamin C und Zink sind für unseren Organismus unentbehrlich. Als Bestandteil zahlreicher Enzyme ist Zink an nahezu allen Stoffwechselprozessen beteiligt.

• Möchtest Du wissen, welche Immunprodukte es gibt? Hier wirst Du fündig.
• Willst Du noch mehr über immunstärkende Lebensmittel erfahren! Jetzt mehr dazu lesen.
• Willst Du regelmäßig über das Thema Gesundheit und Gesundheitsprodukte informiert werden? Hier kannst Du gratis den Medicom-Newsletter abonnieren und einmalig vom 10%-Rabatt profitieren.