ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom
Menü



Nachhaltigkeit in Unternehmen

Medicom möchte ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Deswegen setzen wir auf nachhaltiges Wirtschaften. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie selbst einen nachhaltigen Lebensstil umsetzen können. Wir erzählen Ihnen, woran wir arbeiten, was wir bereits umgestellt haben und was wir noch besser machen wollen beim Thema Nachhaltigkeit.

Weniger Plastik verbrauchen

– gezielt einkaufen
Mit gezielten Einkäufen können Sie Ihren Plastikkonsum wöchentlich mindestens um die Hälfte reduzieren. Vielerorts stehen Supermärkte im Zugzwang und haben Plastikbeutel abgeschafft. Frisches Obst und Gemüse können Sie mit Mehrwegnetzen abwiegen und kaufen. Plastiktüten sind total out, Stofftragetaschen halten manchmal ein Leben lang und verursachen keinen Müll. Wasser aus der Leitung ist in den meisten Regionen Deutschlands trinkbar.
Hände umfassen einen aus Platik geformte Erdkugel.

Konsum reduzieren

- nachhaltig wählen
Küchenutensilien, Heimtextilien, Baustoffe, Stromanbieter etc. Die nachhaltigen Marktanbieter werden immer zahlreicher. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, dann wechseln Sie zu Jahresanfang zu einem Ökostromanbieter. Die meisten Anbieter kümmern sich bei Ihrer Anmeldung auch meistens um Ihre Abmeldung.
Auf einer Grasfläche hält eine Hand eine leuchtende Glühbirne

Was ziehe ich an?

Nachhaltige Modelabels
Ja, auch Mode hat sehr viel mit Nachhaltigkeit und mit Ihrer eigenen Gesundheit zu tun. „You are what you wear“, „Sie sind, was Sie tragen”. Damit ist nicht nur eine Lebenshaltung gemeint. Die Textilindustrie verwendet für unsere T-Shirts und Jeans Chemikalien, die die Umwelt verschmutzen und unserer Gesundheit schaden. Achten Sie beim Kauf von Mode auf nachhaltige Kleidung mit entsprechender Zertifizierung.
Verschieden farbige T-Shirts von rot, lila bis grün hängen an Kleiderbügeln an einer Kleiderstange

Nachhaltig reisen

- ökologisch reisen
Muss es immer in die Ferne gehen? Erkunden Sie die eigene Region oder Land. Bei Ihren Reisevorbereitungen im Internet können Sie nach Öko-Reiseportalen suchen. Manche Öko-Reiseanbieter investieren in Ökoprojekte bei Ihrer Buchung. Auch bei der Unterkunft können Sie Bio-Hotels wählen.
Durch einen Baumwald hindurch sieht man gegen Himmel ein Flugzeug

Pflanzlich essen

- Fleischkonsum reduzieren
Wer den Fleischkonsum reduziert, leistet nicht nur einen guten Beitrag für den Klimaschutz. Wiederholt haben Studien gezeigt, dass der regelmäßige und erhöhte Verzehr von rotem Fleisch und Wurstwaren nicht der Gesundheit zuträglich ist.
Hände halten eine Schüssel mit Pflanzenkost in die Kamera

Mehr regional, saisonal und bio

- umweltbewusste Ernährung
Ernährung ist ein Thema, das uns lebenslang beschäftigt. Egal in welcher Lebensphase Sie und Ihre Liebsten sich befinden, wer regionale, saisonale Produkte und am besten in Bioqualität kauft, leistet ebenfalls einen Klimaschutzbeitrag. Eine regionale Obstsorte hat einen kürzeren Transportweg, als dieselbe Obstsorte aus dem Ausland. Weniger CO2-Ausstoß, weniger Erderwärmung. Achten Sie auf die Saisonkalender für Obst und Gemüse.
Holzbox mit verschiedenen Gemüsesorten

Nachhaltige Geldanlagen

- finanziell unterstützen
Geld regiert die Welt, heißt der Spruch. Wie soll Ihre Welt aussehen? Mit Geldinvestitionen über nachhaltige, grüne und ethische Banken kann man in Nachhaltigkeitsprojekte investieren, Geldspenden tätigen oder vielleicht sogar das Bankkonto ganz bei einer ethischen und nachhaltigen Bank eröffnen. Ethische Banken unterstützen in der Regel soziale und ökologische Projekte.
Eine Jungpflanze umgeben von goldenen Geldmünzen

Nachhaltig Sozial

- engagiert und zufrieden
Soziales Engagement muss nicht immer etwas mit Geld zu tun haben. Das reicht von Blutspenden, Organspende, Erste-Hilfe-Leisten bis hin zu ehrenamtlichen Tätigkeiten in Nachbarschaftsvereinigungen und gemeinnützigen Organisationen. Diese Aktivitäten sind nicht nur wertvoll für die Gesellschaft, sie steigern auch das Selbstwertgefühl und das Gefühl von Zufriedenheit.
Eine Hand hält eine andere

Nachhaltige Ich-Zeit

Wer sich pflegt, kann sich besser um andere Mitmenschen kümmern
Sich pflegen und um sich kümmern ist die Basis dafür, dass man sich auch gut um andere kümmern kann. Die Ich-Zeit oder Selbstfürsorge sieht für jeden Menschen anders aus. Wenn Sie Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit, Körper und Geist pflegen, können Sie auch genug Energie tanken, um sich um Ihre Mitmenschen zu kümmern.
Ein Finger zeigt auf den großen Zeiger einer Ziffernuhr.

Teilen ist heilen

– Großzügigkeit beflügelt das Glücksgefühl, nachhaltig
Teilen hat etwas mit Großzügigkeit zu tun. Eine Studie der Universität Zürich fand bei Verhaltensexperimenten heraus, dass bei prosozialem Verhalten das Striatum stärker aktiviert wird. Das ist ein Areal in der Hirnmitte, das für die Bewertung und Belohnungsverarbeitung im Gehirn zuständig ist. Großzügige Menschen und ihre Umgebung leben demnach glücklicher. Das färbt sich positiv auf ihre direkte Umgebung ab.
EIn roter Apfel, der durch die Hälfte geteilt ist.

Reine Inhaltsstoffe -

aus nachhaltigen Quellen
Die Menschen besinnen sich in Zeiten von Klimaschutz und Umweltbewusstsein immer mehr auf reine und pure Inhaltsstoffe. MEDICOM TERRA® ist die Naturlinie aus Pflanzenkraft, für eine naturbewusste und gesundheitsbewusste Einstellung. Wir denken, dass Rohstoffqualität ganz wichtig ist. Deswegen suchen wir unsere Rohstofflieferanten sorgfältig aus. Für die meisten MEDICOM TERRA® Produkte greifen wir auf Bioprodukte zurück. Ein weiteres Beispiel: Krillöl stammt aus dem Krilltier aus der Antarktis. Wir beziehen das hochwertige Krillöl von der norwegischen Firma BioAker Marine. Dieser Rohstofflieferant hat eine, nachhaltige Fischfang-Methode entwickelt und ist dem MSC-Siegel für nachhaltigen Fischfang ausgezeichnet. Mehr Informationen finden Sie hier.
Ein Paar Frauenhände halten ein herzförmiges Blatt in der Hand

Grüner, nachhaltiger Versand

Medicom goes GoGreen
Ihre Medicom-Bestellung. Sobald Ihr Medicom-Paket fertig ist, wird es an Sie versendet. Vergessen Sie nicht: Jedes Medicom-Post an Sie wird mit dem GoGreen-Versand der Deutschen Post DHL Group versendet. Das sind Paketsendungen, die Co2-neutral versendet werden, gleichzeitig werden damit Umweltschutzprogramme wie Wiederaufforstungsprojekte des WWF unterstützt. Mehr unter Informationen finden Sie hier.
 Das GoGreen Siegel der Deutschen Post

Recycling

Mit jedem Medicom-Brief
Kundenmagazine, Produktkataloge, Anschreiben… Wir legen Wert auf FSC-zertifiziertes Papier aus verantwortungsvollen Quellen und verschicken Briefsendungen mit Papier aus Recycling-Materialien. Das gesamte Druckmaterial besteht aus nachhaltigen Quellen.
Eine Frau trägt eine grüne Box mit Recycling-Papier und Karton

Nachhaltig in In Deutschland und in der Schweiz –

kürzere Transportwege, Produktion und Qualität
Wir arbeiten stetig an der Standortoptimierung und an kürzeren Transportwegen und an der Qualitätssicherung. Deswegen sind wir auf diese Zahl stolz: 95% der Produkte werden in Deutschland und in der Schweiz bei Firmen unseres Vertrauens hergestellt. Das bedeutet Qualität, kürzerer Transportwege von den Produktionsstätten zu dem Medicom-Standort in Niedersachsen.
Zweispurige Autobahn in beide Richtungen mit Blick auf die Landschaft und ein wolkiger Himmel

Alles können wir nicht ändern

Aber wir arbeiten dran
Die Verpackungsform der Kapseln ist ein Thema, dass uns sehr beschäftigt. Da ist uns Qualität, Hygiene, Sauberkeit jeder einzelnen Kapsel wichtig. Deswegen hat sich Medicom vor Jahren schon für die Blisterform entschieden und bisher haben wir keine qualitativ vergleichbare Alternative gefunden. Der Umstieg auf nachhaltige Verpackungsformen wie Glas ist bis dato noch keine Option. Ein Beispiel: Die Soft-Gel-Kapseln kleben zusammen, wenn man sie ohne Blister in einen Becher gibt. Hier arbeiten wir dran.
Mehrere Soft-Gel-Kapseln in goldgelb von Medicom