ekomi Trusted Shops Bio Made in Germany and Switzerland

Medicom

Maca – das Ginseng der Anden

Die Macawurzel, die aus den Anden stammt, gilt in der peruanischen Volksmedizin als natürliches Stärkungsmittel.

 

Wie wird Maca genutzt?

In den Hochanden ist die Wurzelknolle extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Das hat Maca zu einer robusten und nährstoffreichen Pflanze gemacht. Da ihre Knolle aus einer Hauptwurzel besteht, der viele Seitenwurzeln entspringen, wird sie auch Andenginseng genannt. Die Wurzeln, die mit der europäischen Kohlrübe beziehungsweise dem Rettich vergleichbar sind, werden zur Vorratshaltung getrocknet und sind dann bis zu sieben Jahre haltbar. Ihr Geschmack ist wegen des hohen Anteils an Kohlenhydraten karamellartig süß. Die Wurzeln werden zu Suppen, das Macamehl zu Plätzchen, Torten und Chips verarbeitet. In Europa gibt es Maca vor allem in Form von Pulver, Kapseln oder Tabletten. Beliebt und im Trend sind vor allen Dingen Smoothies mit Maca.

 

Sowohl Männer als auch Frauen schätzen ihre positive Eigenschaften und Effekte für Körper und Geist.